15. Chancengerechtigkeit

Das Unternehmen legt offen, wie es national und international Prozesse implementiert und welche Ziele es hat, um Chancengerechtigkeit und Vielfalt (Diversity), Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Mitbestimmung, Integration von Migranten und Menschen mit Behinderung, angemessene Bezahlung sowie Vereinbarung von Familie und Beruf zu fördern, und wie es diese umsetzt.

Das Arbeitsentgelt richtet sich nach den entsprechenden Vorschriften der Tarifverträge für die private Versicherungswirtschaft in Verbindung mit den Entlohnungsrichtlinien, welche gemeinsam mit der zuständigen Arbeitnehmervertretung festgelegt werden. Seit 2010 erfolgt systematisch eine jährliche Überprüfung der Angemessenheit der Vergütungssysteme der Debeka­-Versicherungen gegenüber den Vorgaben aus den Tarifverträgen bzw. aufsichtsrechtlichen Vorgaben. Die Debeka kam hierbei jeweils zu dem Ergebnis, dass u.a. die aktuellen gesetzlichen Vorgaben zur Ausgestaltung dieser Systeme eingehalten werden und angemessen sind.

Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität im Arbeitsumfeld werden nicht toleriert. Die Debeka schützt die Bewerber und Angestellten vor Ungleichbehandlung durch die bestehenden Verhaltensrichtlinien und Verhaltensgrundsätze, die Inklusionsvereinbarung (Betriebsvereinbarung), die Erklärung zur Unternehmensführung zur Chancengleichheit von Frauen und Männern, die vertrauliche Behandlung von Informationen, die Aushändigung der Mitarbeiterinformationen zum AGG (I 109) bei der Einstellung, die immer wiederkehrenden Schulungen und Informationen für die Angestellten zum AGG, die Tätigkeit der AGG-Beauftragten und die damit einhergehenden Kontrollhandlungen und Risikoeinschätzungen sowie der Überwachungsaktivitäten und Einrichtung einer AGG-Beschwerdestelle. Ein verpflichtend zu absolvierendes Lernprogramm informiert und qualifiziert alle Mitarbeitenden zu den Bestimmungen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetztes (AGG). Für Beschwerden im Rahmen der Diskriminierung stehen den Mitarbeitenden die AGG­-Beauftragten, die Führungskräfte, der Gesamtbetriebsrat und der Betriebsrat sowie interne und externe Meldestellen zur Verfügung. Hierbei wird durch die AGG-Beauftragten der jeweilige Sachverhalt im Dialog überprüft und die Beschwerdeführenden über das Ergebnis informiert.

Zusätzlich schützt die Debeka Interessenten, Versicherungsnehmer, Geschäftspartner vor Ungleichbehandlung durch die Einhaltung der bestehenden Richtlinien, Gesetze, Versicherungsbedingungen sowie die vertraglichen Vereinbarungen, die Tätigkeit der AGG-Beauftragten, der zuständigen Mitarbeiter der Sparten- und Fachbereiche und die damit einhergehenden Kontrollhandlungen, Risikoeinschätzungen und Überwachungsaktivitäten.  
Anhand der Risikoanalysen werden Maßnahmen und u.a. Überwachungshandlungen geplant und entsprechend umgesetzt. Jeder Betriebsangehörige ist dazu verpflichtet, ein Lernprogramm zum AGG spätestens vier Monate nach Eintritt in das Unternehmen und um zwei-Jahres-Rhythmus wiederkehrend zu absolvieren. Im Rahmen der Überwachungsfunktion führen die AGG-Beauftragten neben den jeweiligen zuständigen Führungskräften regelmäßig eine Kontrolle über das fristgerechte Lernen der Betriebsangehörigen durch. Außerdem werden Führungskräfte im Rahmen von internen Seminaren zum AGG geschult und dort neben den vorhandenen Arbeitsweisen und Richtlinien nochmals angewiesen auf die Einhaltung des AGG im Bewerbungsverfahren zu achten.

Die Debeka-­Gruppe bekennt sich zur Chancengleichheit aller Menschen, unabhängig von ihrem Geschlecht oder ihrer geschlechtlichen Identität von Männern und Frauen auf allen Ebenen. Informationen und Zielgrößen, die sich aus dem Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in der Privatwirtschaft ergeben, sind online beschrieben. Es werden Maßnahmen umgesetzt, um Frauen Perspektiven für eine Karriere im Unternehmen zu bieten und sie bei der Erreichung ihrer Ziele aktiv zu begleiten (z. B. gezielte Ansprache, Seminare und Workshops, Frauen in Führungspositionen [neue Vorständin]). In den angebotenen Maßnahmen zur Personalentwicklung wird darauf geachtet, dass alle Geschlechter fair und gerecht berücksichtigt werden.  

Die Debeka fördert und fordert Offenheit und Respekt gegenüber allen Geschlechtern und geschlechtlichen Identitäten. Auch sprachlich wollen wir alle Personen einbeziehen und ansprechen. Daher sensibilisiert die Debeka in ihrem Handbuch zur Unternehmenssprache Mitarbeitende für dieses wichtige und komplexe Thema und empfielt aktuell, intern wie extern geschlechtsneutrale Formulierungen zu bevorzugen. Die Entwicklung von geschlechtssensibler Sprache beobachtet die Unternehmenskommunikation aufmerksam und bindet etwaige künftige Ergebnisse ein.  

Die Benefits für Ehepaare (Sonderzuwendungen, Sonderurlaub etc.) gelten auch für gleichgeschlechtliche Paare.

Die Integration schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen ist bei der Debeka in Form einer Betriebsvereinbarung (als sog. Inklusionsvereinbarung) geregelt. Der Anteil der Beschäftigten der Debeka Versicherungen mit Behinderung beträgt 4,7 Prozent. Mehr als die Hälfte aller Mitarbeitenden sind im angestellten Außendienst beschäftigt. 

Der Beschäftigung von Geflüchteten steht die Debeka positiv gegenüber. Neben der fachlichen Qualifikation sind vor allem die Sprachkenntnisse eine Grundvoraussetzung für einen Einsatz.

Bereits seit vielen Jahren legt die Debeka großen Wert auf eine strategisch angelegte familien­- und lebensphasenbewusste Personalpolitik, die weit mehr leistet, als es die gesetzlich vorgeschriebenen Modelle vorsehen. Seit 2007 trägt die Debeka­-Hauptverwaltung das Zertifikat zum „audit berufundfamilie“ der Gemeinnützigen Hertie-­Stiftung. Flexible Arbeitszeit­ und Teilzeitmöglichkeiten (über 400 Modelle), Telearbeitsplätze sowie Kooperationen zur Ferienbetreuung und ein Eltern-­Kind-­Zimmer (am Standort der Hauptverwaltung in Koblenz) sind nur einige der Maßnahmen, die die Debeka anbietet, um die Arbeit ganz individuell mit dem Familienleben abzustimmen.