15. Chancengerechtigkeit

Das Unternehmen legt offen, wie es national und international Prozesse implementiert und welche Ziele es hat, um Chancengerechtigkeit und Vielfalt (Diversity), Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Mitbestimmung, Integration von Migranten und Menschen mit Behinderung, angemessene Bezahlung sowie Vereinbarung von Familie und Beruf zu fördern, und wie es diese umsetzt.

Gemeinsam mit der Mitarbeitervertretung entwickeln wir zur Zeit einen Verhaltenskodex, dessen Richtlinien zukünftig von jedem Mitarbeiter zu beachten sind. Diese Compliance-Richtlinien werden sich an den international anerkannten Prinzipien des UN Global Compact orientieren. In einem anhaltenden Compliance-Prozess werden Geschäftsführung, Betriebsrat und Mitarbeiter gemeinsam an der bestmöglichen Umsetzung und Weiterentwicklung dieser Richtlinie arbeiten.

Der Verhaltenskodex wird Standards für die Bewältigung ethischer und rechtlicher Herausforderungen bei der täglichen Arbeit setzen. Er beinhaltet Verhaltensgrundsätze u.a. in den Bereichen soziale Verantwortung (wie z.B. Arbeitsbedingungen, Gleichbehandlung, Diskriminierung), Umgang und Vermeidung von Interessenskonflikten, Vorteilsnahme bzw. Korruption, Arbeitssicherheit, Umweltschutz sowie Hinweise zu entsprechenden Konsequenzen bei Nichteinhaltung.

Im Zuge der Etablierung der Compliance Richtlinie ist die Ernennung eines Compliance Beauftragten als Ansprechpartner sowie der Aufbau eines anonymen Meldewesens geplant. Über die zuständigen Vorgesetzten wird sichergestellt, dass die Mitarbeiter mit den Regelungen vertraut gemacht und regelmäßig über Änderungen unterrichtet werden. 

Eine faire und marktgerechte Vergütung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist fester Bestandteil der Unternehmenskultur. Ziel ist es, die Leistungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angemessen zu honorieren und gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit der DSD-Gruppe sicherzustellen.

 Die Fähigkeit zur Teilnahme an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für jedes Unternehmen eine stetig wachsende Herausforderung. Seit vielen Jahren bietet die DSD-Gruppe ihren Mitarbeitern variable Lösungen für die Arbeitsgestaltung: von der Gleitzeit mit der Möglichkeit, Arbeitsstunden in einem Zeitkonto zu sammeln und bei Bedarf in Abstimmung mit dem jeweiligen Vorgesetzten in Freizeit auszugleichen, bis hin zu unterschiedlichen Homeoffice-Lösungen. Die flexiblen Arbeitszeitmodelle sollen sukzessive weiterentwickelt werden, um zum Beispiel der zunehmenden Problematik pflegebedürftiger Angehöriger besser gerecht zu werden. 

Eine unkomplizierte Lösung für kurzfristige familiäre Engpässe bietet das „Eltern-Kind-Zimmer“:
Während Mutter oder Vater ihrer Tätigkeit an einem gesonderten PC-Arbeitsplatz nachgehen, kann der Nachwuchs sich in einem großzügig eingerichteten Spielbereich beschäftigen.