14. Arbeitnehmerrechte

Das Unternehmen berichtet, wie es national und international anerkannte Standards zu Arbeitnehmerrechten einhält sowie die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen und am Nachhaltigkeitsmanagement des Unternehmens fördert, welche Ziele es sich hierbei setzt, welche Ergebnisse bisher erzielt wurden und wo es Risiken sieht.

Integrität und verantwortungsvolles Handeln begreifen wir grundsätzlich als unternehmensweite Verpflichtung, die für alle Mitarbeiter – unabhängig von ihrer Funktion und Aufgabe – gilt. Unser Code of Conduct beinhaltet verbindliche Regeln für gesetzeskonformes und ethisches Verhalten aller Mitarbeiter gegenüber Kunden, Geschäftspartnern und Kollegen. Die Aareal Bank möchte auf diese Weise dazu beitragen, das von den Stakeholdern entgegengebrachte Vertrauen zu bestätigen und zu stärken. Die Personalarbeit in der Aareal Bank Gruppe wird durch die Personalabteilungen der jeweiligen Gruppengesellschaften durchgeführt. Dabei übernimmt die Aareal Bank AG auch die Personalfunktion für einige Tochtergesellschaften; für den Aareon Teilkonzern übernimmt die Aareon AG die Steuerung. Strategische Aufgaben der Personalpolitik werden in der Funktion des Group Managing Director (GMD) Human Resources in der Gruppe gebündelt. Zudem wurden gruppenweit geltende Richtlinien (u. a. zur Vergütungsstrategie, zum Personalcontrolling und zur betrieblichen Altersversorgung) zwecks Steuerung der Gruppe nach einheitlichen Prinzipien erlassen, die sich an den ILO-Kernarbeitsnormen bzw. an deutlich darüberhinausgehenden nationalen Arbeits- und Sozialstandards orientieren. Zusätzlich orientiert sich die Aareal Bank Gruppe an den Prinzipien des UN Global Compacts und der Charta der Vielfalt. Außerdem geben wir seit dem Geschäftsjahr 2016 eine Erklärung zum UK Modern Slavery Act ab.   Wir fördern gezielt den Austausch über alle Bereiche, Abteilungen und Hierarchieebenen des Unternehmens hinweg und beziehen die Mitarbeiter in die Unternehmensentwicklung und das Nachhaltigkeitsmanagement über offene Dialogstrukturen, Veranstaltungen, ein interaktives Ideenmanagement-Tool, Befragungen, etc. aktiv ein.   Mit Blick auf das Thema Nachhaltigkeitsmanagement dient das Nachhaltigkeitskomitee als Plattform zur Weiterentwicklung des Nachhaltigkeitsprogramms. Dafür setzen seine Mitglieder entsprechende Maßnahmen um, analysieren Megatrends und bewerten Chancen und Risiken für die Aareal Bank Gruppe. Weiter koordiniert das Komitee bereichsübergreifende Nachhaltigkeitsaktivitäten. Ihm gehören Vertreter der Bereiche Strategie, Portfoliomanagement & Controlling, Vertriebssteuerung, Kreditbearbeitung, Risikomanagement, Workout, Wohnungswirtschaft, Investor Relations, Finanzen, Treasury, Compliance, Personal, Facility Management, Einkauf und Unternehmenskommunikation an. Das Komitee tagt regulär vierteljährlich und bei besonderen Anlässen, unter Vorsitz der Konzernnachhaltigkeitsbeauftragten und bietet so den einzelnen Bereichen/Mitarbeitern die Möglichkeit sich aktiv einzubringen.   Über die gesetzlichen Mitbestimmungsgremien geben wir unseren Mitarbeitern die Möglichkeit, die Entwicklung der Aareal Bank Gruppe aktiv mitzugestalten. Die Aareal Bank Gruppe pflegt eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen der Unternehmensführung und dem Betriebsrat als Mitbestimmungsorgan der Mitarbeiter. Die Arbeitnehmervertreter werden regelmäßig über aktuelle Entwicklungen informiert. Darüber hinaus finden jährlich Betriebsversammlungen und Mitarbeiterveranstaltungen statt, an denen alle Standorte beteiligt werden.   Die Ziele, die wir uns im Bereich Arbeitnehmerbelange gesetzt haben, die Ergebnisse, die wir bisher erzielt haben, und mögliche Risiken, die wir hierbei sehen, legen wir auch in unserem nichtfinanziellen Bericht 2017 dar. Weitere Informationen finden Sie auch in unserem online Nachhaltigkeitsbericht 2017 im Handlungsfeld 07 Attraktiver Arbeitgeber.