14. Arbeitnehmerrechte

Das Unternehmen berichtet, wie es national und international anerkannte Standards zu Arbeitnehmerrechten einhält sowie die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen und am Nachhaltigkeitsmanagement des Unternehmens fördert, welche Ziele es sich hierbei setzt, welche Ergebnisse bisher erzielt wurden und wo es Risiken sieht.

Die in Deutschland, Österreich und der Schweiz geltenden Bestimmungen und Gesetze werden selbstverständlich vollumfänglich und ohne Ausnahme an allen Standorten seit ihrer Gründung eingehalten. Es wird auf alle Rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer - wozu u.a. der Gesundheitsschutz, Arbeitssicherheit, Gleichbehandlung, Urlaub, Elternzeit, Pausen oder Kündigungsschutz gehören - eingehalten. Hinzu kommt ein Arbeitsmodell mit flexiblen Arbeitszeiten/Gleitzeit, Homeoffice-Option, Möglichkeiten zum Überstundenabbau sowie unbegrenzte Übertragung von Urlaubstagen ins Folgejahr. Wir tolerieren unethische, diskriminierende oder illegale Geschäftspraktiken in keinster Weise.
Die Mitarbeiter haben die Möglichkeit, sich in Betriebsversammlungen zu etwaigen Abweichungen auszusprechen. Dafür können monatlich remote stattfindende sogenannte Brainings genutzt werden. Außerdem gibt es eine Person im Unternehmen, die den Bereich Human Ressources betreut und auch außerhalb dieser Regeltermine jederzeit ansprechbar für HR-Themen ist. Personalgespräche mit Vorgesetzten finden mindestens jährlich statt. Für diese Gespräche bestehen Protokolldokumente anhand derer - unter Einhaltung der DSGVO - die Ideen und Inhalte der Mitarbeiter dokumentiert werden. 
Die Leitungspositionen legen die Verfolgung der Mitarbeiterbelange der Geschäftsleitung in separaten Terminen dar. 
Generell gilt das Prinzip der offenen Tür. Die Geschäftsleitung hat ein großes Interesse an zufriedenen Mitarbeitern, begrüßt jeden anwesenden Mitarbeiter täglich persönlich und ist direkter Ansprechpartner bei Bedarf. 

Ziel des Unternehmens ist, optimale Arbeitsbedingungen zu schaffen, um ein effizientes, gesundheitsförderndes und soziales Arbeitsumfeld anzubieten. Jeder Arbeitsplatz in den Niederlassungen (100% der Arbeitsplätze) ist mit höhenverstellbaren Tischen und Stühlen ausgestattet, um den Mitarbeitern ein ergonomisches Arbeiten zu ermöglichen. Diese Ziele werden bereits verfolgt und werden stets eingehalten, um Gesundheitsbeschwerden vorzubeugen. 

Ein Risiko könnte sein, dass Arbeitnehmerrechte nicht eingehalten werden, wenn Kunden übermäßig viel Arbeitsleistung abrufen und die gesetzlichen Bestimmungen stark überschritten werden. Dieses Risiko wird durch Projektleiter und Monitoring-Tools transparent. Durch die konsequente Verwendung von Projektstatusberichten steuert Braincourt diesem Risiko entgegen.