14. Arbeitnehmerrechte

Das Unternehmen berichtet, wie es national und international anerkannte Standards zu Arbeitnehmerrechten einhält sowie die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen und am Nachhaltigkeitsmanagement des Unternehmens fördert, welche Ziele es sich hierbei setzt, welche Ergebnisse bisher erzielt wurden und wo es Risiken sieht.

Unternehmenskultur bei Werner & Mertz
Unsere Mitarbeiter sind unser höchstes Gut. Ihr Einsatz, ihre Überzeugung und ihre Kreativität haben einen maßgeblichen Einfluss auf unseren Erfolg. Das achten und wertschätzen wir sehr. Es ist uns daher nicht nur wichtig, nachhaltige Produkte anzubieten, sondern auch, unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen nachhaltig zu führen und zu fördern. Unsere Personalleitsätze basieren daher auf Qualifizierung, Wertschätzung, Fürsorge und Fairness. Wir setzen auf Motivation, Eigenverantwortlichkeit, Teamwork und eine hohe Identifizierung mit dem Unternehmen. Zur Erarbeitung dieses Leitbildes und zu dessen zentralen Bestandteilen wurde bereits in Kriterium 6 Stellung genommen. Die Maßnahmen, Ziele und die Messgrößen zur Kontrolle im Bereich Unternehmenskultur und Ausbildung und Personalentwicklung wurden bereits in den Kriterien 3 und 7 dargelegt.

Betriebsrat als wichtigstes Instrument zur Beteiligung der Mitarbeiter
Werner & Mertz verfügt über einen Betriebsrat, der sich zum Ziel gesetzt hat, effektiv die Interessen der Belegschaft durch- und umzusetzen. Der Betriebsrat ist für alle tariflichen und außertariflichen Arbeitnehmer der Werner & Mertz GmbH, Erdal Rex GmbH, Tana-Chemie GmbH und ECC GmbH zuständig. So wird die Beteiligung der Mitarbeiter durch konkrete Maßnahmen gefördert:

Anforderungen des Betriebsrats Umsetzung der Anforderungen
Sichere Arbeitsplätze Stetiges, ertragreiches Wachstum
Informationen zu betrieblichen Themen und Entwicklungen Betriebsversammlungen, Berichte, Aushänge, interne Kommunikation und kaskadierende Weitergabe von relevanten Informationen an die Mitarbeiter
Möglichkeiten zur Mitgestaltung von unternehmerischen Prozessen Prozess- und Projektmanagement, Kulturworkshops, Ideenmanagement
Sicherstellen der guten Reputation Umsetzung der Initiative Frosch, konsequente Verfolgung des ganzheitlich nachhaltigen Ansatzes, Umsetzung zertifizierter Managementsysteme, Unternehmenskommunikation, Marketing-Kampagnen, Veröffentlichungen und Publikationen
Weiterbildungsmöglichkeiten und Qualifizierung Strategische Personalentwicklung und Karriereplanung im Rahmen der Lernenden Organisation, Kompetenzentwicklungsgespräche
Attraktiver Arbeitgeber Innovationsfähigkeit, Sinnhaftigkeit, Gesundheitsmanagement, attraktives Vergütungsmodell
 
Neben dem Betriebsrat ist das Ideenmanagement bzw. das betriebliche Vorschlagswesen das zentrale Instrument zur Beteiligung unserer Mitarbeiter. Dort kann jeder Mitarbeiter Anregungen und Vorschläge einbringen, die Arbeitsabläufe, Arbeitssicherheit, Umweltschutz oder auch produktbezogene Aspekte optimieren und verbessern können. Eine Controlling-Instanz überprüft das mögliche Einsparpotenzial. Wir schätzen diese Anregungen unserer Mitarbeiter sehr und honorieren die Ideen entsprechend mit 20 Prozent der eingesparten Summe und mit einer Gewinn-Verlosung unter den eingereichten Ideen am Jahresende.   

Standorte im Ausland  
Die Werner & Mertz Gruppe ist in Deutschland am Standort Mainz sowie im österreichischen Hallein als zweiten Produktionsstandort tätig. In beiden Ländern existiert eine umfassende arbeitsrechtliche Gesetzgebung. Wesentliche Risiken im Bereich Arbeitnehmerrechte konnten deswegen nicht identifiziert werden. Um Gesetzesänderungen und ggf. potenzielle Risiken frühzeitig identifizieren zu können, besitzt die Werner & Mertz Gruppe eine eigene Rechtsabteilung und ein unternehmensweites, monatlich aktualisiertes Rechtskataster.

Lieferantenkodex mit Orientierung an internationalen Normen
Um Risiken, die sich aus unserer Geschäftstätigkeit, aus unseren Geschäftsbeziehungen und aus unseren Produkten und Dienstleistungen ergeben und um negative Auswirkungen auf Arbeitnehmerrechte in der Lieferkette vorzubeugen, hat Werner & Mertz einen Verhaltenskodex für Geschäftspartner eingeführt. Der Lieferantenkodex behandelt Grundsätze, die mit dem eigenen Leitwert „Nachhaltigkeit“ (nach dem 3-Säulen-Modell) fest verankert sind. Dazu gehört die Achtung der Menschenrechte, die Sicherstellung sozialverträglicher Arbeitsbedingungen, ethisches Verhalten im Geschäftsleben sowie die Umsetzung von Umweltstandards. Dabei orientieren wir uns an den folgenden internationalen Konventionen und Standards:   Die Werner & Mertz Gruppe erwartet von ihren Lieferanten und Dienstleistern, dass sie diese Grundsätze eigenverantwortlich einhalten sowie die Einhaltung der Grundsätze in der eigenen Lieferkette fördern und nachhalten.