14. Arbeitnehmerrechte

Das Unternehmen berichtet, wie es national und international anerkannte Standards zu Arbeitnehmerrechten einhält sowie die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen und am Nachhaltigkeitsmanagement des Unternehmens fördert, welche Ziele es sich hierbei setzt, welche Ergebnisse bisher erzielt wurden und wo es Risiken sieht.

Die Bayerische ist ausschließlich in Deutschland tätig und sämtliche Mitarbeitende sind im Inland beschäftigt. Selbstverständlich werden alle in Deutschland geltenden Rechtvorschriften zum Arbeitsrecht und zur Arbeitnehmermitbestimmung eingehalten. Die wesentlichen Rahmenwerke sind die einschlägigen Gesetze, tarifvertragliche Vereinbarungen sowie Betriebsvereinbarungen. Die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen und der Rahmenwerke wird durch die Personalabteilung und dem Betriebsrat kontrolliert und sichergestellt. Die Bayerische agiert im Einklang mit den ILO Kernarbeitsnormen. In den genannten Bereichen wurden im Berichtsjahr 2020 keine Ziele definiert, da alle Mitarbeitenden durch die Gesetzgebung in Deutschland sehr gut geschützt und abgesichert sind. Im kommenden Jahr wird über die Ziele u.a. hinsichtlich des Arbeitsschutzes – und Arbeitssicherheit im Homeoffice und beim mobilen Arbeiten berichtet werden können. Eine Umsetzung einer entsprechenden Betriebsvereinbarung ist ab dem Jahr 2022 geplant.

Alle Mitarbeitenden sind eingeladen, sich mit ihren Vorschlägen zur Nachhaltigkeit bei der Bayerischen einzubringen. Für diese Beiträge wurde eine Mailbox eingerichtet. Selbstverständlich ist auch ein direkter Kontakt möglich mit den Fachvertreter:innen des Nachhaltigkeitsmanagements und den Verantwortlichen aus der OE Facilitymanagement, Einkauf und Nachhaltigkeit.

Im Dialog mit den Mitarbeitenden und deren Vertretungen sind bei der Bayerischen beispielhaft folgende Angebote umgesetzt worden: 
- After-Work-Partys zur internen Vernetzung (Pausiert durch Corona)
- Fuck-Up-Night (Umgang mit Misserfolgen)
- Mystery Lunch (Vernetzung der Mitarbeitenden, auch digital via MS Teams möglich)
- Mentoringprogramm für Azubis  - Angebot zur Nutzung des Homeoffice und dem mobilen Arbeiten - Digitale Kinderbetreuungsangebote - Täglich kostenloses Obst und Wasser in der Hauptverwaltung
- Fahrtkostenzuschuss bei Nutzung des ÖPVN in Höhe bis 25 €
- Flexible Arbeitszeitmodelle
- Pflegelotsenprogramm
- Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch Kinderbetreuung, Heim- und Altenbetreuung  sowie Lebenslagen-Coaching 
- Kindgerechte Gestaltung eines Eltern-Kind-Büros
- Kontakthalteprogramm für Mitarbeitende in familienbedingten längeren Auszeiten

Eine explizite Risikoanalyse für den Bereich der Arbeitnehmerrechte bei der Bayerischen ist aufgrund der verbindlichen Rechtsvorschriften in Deutschland sowie der konstruktiven Zusammenarbeit mit der Arbeitnehmervertretung im Unternehmen nicht erfolgt.