14. Arbeitnehmerrechte

Das Unternehmen berichtet, wie es national und international anerkannte Standards zu Arbeitnehmerrechten einhält sowie die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen und am Nachhaltigkeitsmanagement des Unternehmens fördert, welche Ziele es sich hierbei setzt, welche Ergebnisse bisher erzielt wurden und wo es Risiken sieht.

Unser Grundverständnis

Die Einhaltung der international anerkannten Menschen- und Arbeitnehmerrechte (UN Global Compact) ist Teil unseres Code auf Conduct. Hier heißt es: „Die persönliche Würde, die Privatsphäre und die Persönlichkeitsrechte jedes Einzelnen müssen respektiert werden. Mitarbeiter dürfen keiner körperlichen Bestrafung oder körperlicher, sexueller, seelischer oder verbaler Belästigung oder Misshandlung unterliegen. Alle Mitarbeiter, unabhängig von Hautfarbe, Rasse, Nationalität, sozialer Herkunft, möglicher Behinderung, sexueller Orientierung, politischer oder religiöser Überzeugung sowie ihres Geschlechts oder Alters, sind bei allen Beschäftigungsentscheidungen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Einstellung, Beförderung, Vergütung, Leistungen, Ausbildung, Entlassungen und Kündigung, streng nach ihren Fähigkeiten und Qualifikationen zu behandeln.“ Der Code auf Conduct ist für alle Mitarbeiter verbindlich und wird auch international angewendet, wodurch die Einhaltung von Arbeitnehmerrechten garantiert ist.

Wir sind international tätig und wenden die international anerkannten Menschen- und Arbeitnehmerrechte entsprechend des UN Global Compact weltweit an.


Unser Ziel ist es, attraktive Arbeitsplätze zu gestalten, die uns und unseren Angehörigen Sicherheit bieten und persönliche Weiterentwicklung fördern und fordern. Bei uns soll und kann jeder Mitarbeiter Verantwortung übernehmen und sich aktiv mitgestaltend einbringen. Deshalb gibt es flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege. Jeder Mitarbeiter ist aufgerufen unternehmerisch zu denken und zu handeln und somit ein Unternehmer im Unternehmen zu sein.

Alle Mitarbeiter haben des Weiteren die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung und Weiterentwicklung des Unternehmens. So werden zum Beispiel Strategieumsetzungsgruppen gebildet, es gibt diverse Fachgruppen zur Weiterentwicklung unseres Leistungsangebotes und interne Projekte, in denen sich unsere Mitarbeiter aktiv einbringen können. Ein Beispiel für ein Strategieumsetzungsgruppe ist die Arbeitsgruppe „Frauen in Führungspositionen“, die sich mit konkreten Maßnahmen zur Förderung von Frauen in Führungspositionen auseinandergesetzt hat (näheres hierzu siehe unter Kriterium 15 Chancengerechtigkeit).

Des Weiteren gilt das „Prinzip der offenen Tür“, d.h. jeder Mitarbeiter kann jederzeit seinen Vorgesetzten, Führungskräfte sowie Kollegen ansprechen. Um das realisieren zu können, liegt die Führungsspanne bei max. 7 Mitarbeitern.


Wir sind überzeugt, dass wir als Gemeinschaft mehr erreichen können, als jeder einzelne von uns. Daher herrscht eine sehr offene Unternehmens- und Feedback-Kultur auf allen Ebenen, die das Tagesgeschäft prägt. Wir fördern den Austausch unter unseren Mitarbeitern und motivieren sie so zu Höchstleistungen. Beispiele für unsere Aktivitäten sind Schulungen, Feiern, Teamtreffen, Regelkommunikationen, Campus (3-tägiges Firmenevent mit allen Mitarbeitern), Familientage, sportliche Aktivitäten (z.B. Ski fahren, Marathon). Des Weiteren wird eine offene Kommunikation aktiv gefördert: Alle Mitarbeiter werden regelmäßig über verschiedene Kanäle (Social Media, Mitarbeiterversammlung, Newsletter, Intranet) über alle relevanten Themen informiert und haben auch selbst die Möglichkeit, Informationen über diese Kanäle zu verbreiten.

Unsere Unternehmenskultur wird positiv wahrgenommen. Regelmäßig reflektieren Mitarbeiter und unser Umfeld, dass es etwas Besonderes ist, bei UNITY zu arbeiten. Der UNITY Spirit wird mit vielen positiven Adjektiven (dynamisch, partnerschaftlich, kompetent, gestaltend, umsetzungsstark und unternehmerisch) verbunden. Diesen Spirit fördern wir gezielt. In dieser Atmosphäre machen Höchstleistungen Freude. Durch Zusammenarbeit erzielen wir effizient eine hohe Wirkung; das macht uns erfolgreich. Der gemeinsame Erfolg formt uns zum Team und motiviert uns für die nächsten anspruchsvollen Aufgaben.

Die oben beschriebenen Maßnahmen zeigen, dass jeder Mitarbeiter die Möglichkeit hat, sich bei UNITY individuell zu entfalten und Verantwortung zu übernehmen.

Des Weiteren legen wir Wert auf die folgenden Punkte:  


Faire Bezahlung:
Eine faire Bezahlung unserer Mitarbeiter ist uns ein wichtiges Anliegen. Unsere Gehälter sind branchenüblich und unsere festangestellten Mitarbeiter werden stets über dem Mindestlohn vergütet. Bei Studierenden erfüllen wir die Anforderungen des Mindestlohngesetzes. Wir verfügen über ein einheitliches und transparentes Gehaltsmodell für alle Berater, unabhängig vom Geschlecht und setzen uns auch hier für Chancengleichheit ein.    


Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
Das Thema Arbeits- und Gesundheitsschutz ist in unserem Code of Conduct verankert, hier heißt es wie folgt: „Wir streben eine Umsetzung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes auf hohem Niveau an. Wir halten die geltenden Arbeits- und Gesundheitsschutzbestimmungen ein und sorgen für ein si-cheres und gesundheitsförderliches Arbeitsumfeld, um die Gesundheit unserer Beschäftigten zu erhalten und Unfälle, Verletzungen sowie arbeitsbedingte Erkrankungen zu vermeiden“.

Im Bereich Arbeitssicherheit findet vorschriftsmäßig eine Sicherheitsunterweisung durch ein entsprechendes Partnerunternehmen statt. Des Weiteren bieten wir unseren Mitarbeitern regelmäßig die Möglichkeit an Fahrsicherheitstrainings teilzunehmen, da sie als Berater viel im Auto unterwegs sind. Den Gesundheitsschutz fördern wir aktiv durch das Sponsoring und die Teilnahme an diversen Sportveranstaltungen (Volksläufe, Radrennen, Triathlon, Ski fahren etc.). Außerdem geben manche Mitarbeiter kleine Sportkurse bzw. stellen wir in unserem Intranet Tipps und Tricks zum Thema „Fit am Arbeitsplatz“ bereit.  

Einhaltung von Standards zu Arbeitnehmerrechten mit Zulieferern und Dienstleitern
Die Einhaltung der entsprechenden Standards stellen wir über den Code of Conduct für Lieferanten sicher (abrufbar auf unserer Internetseite).

Risiken bzgl. der Nichteinhaltung der Arbeitnehmerrechte sehen wir auf Grund unserer Geschäftstätigkeit und unserer Dienstleistungen nicht.