14. Arbeitnehmerrechte

Das Unternehmen berichtet, wie es national und international anerkannte Standards zu Arbeitnehmerrechten einhält sowie die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen und am Nachhaltigkeitsmanagement des Unternehmens fördert, welche Ziele es sich hierbei setzt, welche Ergebnisse bisher erzielt wurden und wo es Risiken sieht.

Die Geschäftsstandorte der Flamarium Saalkreis GmbH & Co. KG liegen in Deutschland. Daher wird die Wahrung von Arbeitnehmerrechten im Rahmen der Gesetzgebung der Bundesrepublik gewährleistet. Es werden daher bisher keine expliziten Standards zu Arbeitnehmerrechten überprüft. Darüber hinaus sehen wir keine wesentlichen Risiken aus unserer Geschäftstätigkeit für Arbeitnehmerrechte.

Über ein sog. Corporate Volunteering (CV) Programm wird den Arbeitnehmern die Förderung des gesellschaftlichen Engagements im Rahmen unseres Nachhaltigkeitsaspektes "Arbeitnehmerbelange" ermöglicht. Das Programm umfasst einerseits den Einsatz von Mitarbeitern in unseren Projekten zur Förderung der Nachhaltigkeitsaspekte und andererseits die Förderung des bereits bestehenden freiwilligen Engagements von Mitarbeitern. 

Das Programm ermöglicht den Mitarbeitern somit, sich in die Projekte unserer Nachhaltigkeitsaspekte Tradition, Soziales, Achtung der Menschenrechte, Kultur und Umwelt aktiv einzubringen.

Dies wurde mithilfe von Freistellungen von Mitarbeitern für Projekte der FUNUS Stiftung und der beiden Feuerbestattungsvereine sowie für das traditionelle Grabgeleit der Halloren im Jahr 2019 realisiert. Um das bestehende gesellschaftliche Engagement der Mitarbeiter zu fördern, können darüber hinaus Zeitgutschriften gewährt werden.  

Unser Tätigkeitsbereich legt es nahe, dass sich Mitarbeiter über ihre eigentlichen beruflichen Verpflichtungen mit dem Themenfeld Sterben/Tod/Trauer engagieren. So engagiert sich eine Mitarbeiterin für ein Hospiz, zwei andere sind als Notfallseelsorger in einem Kriseninterventionsteam tätig. Dieses Engagement soll zukünftig weiter gefördert werden.