14. Arbeitnehmerrechte

Das Unternehmen berichtet, wie es national und international anerkannte Standards zu Arbeitnehmerrechten einhält sowie die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen und am Nachhaltigkeitsmanagement des Unternehmens fördert, welche Ziele es sich hierbei setzt, welche Ergebnisse bisher erzielt wurden und wo es Risiken sieht.

Auf die Arbeitsverhältnisse der Sparkassenbeschäftigten findet der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst Anwendung (TVöD). Die gesetzlichen Mitbestimmungs-, Mitwirkungs- und Informationsrechte der Mitarbeiter werden durch den Personalrat gesichert. Die Sparkasse Hegau-Bodensee pflegt eine sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Personalrat. Der Personalleiter sowie der Vorstandsvorsitzende werden regelmäßig zu Sitzungen des Personalrates eingeladen. Im November jeden Jahres findet die Personalversammlung statt, zu der der Personalrat neben den Mitarbeitern des Hauses auch den Vorstand einlädt. Der Vorstandsvorsitzende nutzt dabei die Gelegenheit, allen Beschäftigten geschäftspolitische Entscheidungen, die Strategie des Hauses und die aktuelle Ertragssituation zu erläutern.

Als Ausfluss unserer Mitarbeiter-Infomesse im November 2018, bei der die Beschäftigten u. a. eigene Impulse zu den Themen Digitalisierung, Strategiehaus, Nachhaltigkeit und psychische Gefährdungsbeurteilung einbringen konnten, wurde im Jahr 2019 der Arbeitskreis „Arbeitgeberattraktivität“ gegründet. Die Mitglieder des Arbeitskreises haben die entscheidungsreife Vorlage für die Einführung eines neuen Dresscodes, Mobiles Arbeiten sowie Hansefit erarbeitet, die vom Vorstand genehmigt wurde.
Im Jahr 2018 hat die Sparkasse ein digitales Leitbild für die Mitarbeiter entwickelt. Das digitale Leitbild dient zur Orientierung für Führungskräfte und Mitarbeiter in Bezug auf die Erwartungshaltung bzgl. Digitalisierung. Es baut auf der Logik des Könnens, Wollens und Dürfens auf und definiert konkret die jeweilige Erwartung.  Darüber hinaus gibt es im Hause eine informelle Arbeitsgruppe, die sich mit Themen der Digitalisierung befasst und regelmäßig der Geschäftsführung kreative und innovative Ideen unterbreitet. Als zentrale Koordinationsstelle zu digitalen Themen dient eine abteilungsübergreifende Gruppe, die eine sogenannte „Drehscheibenfunktion“ einnimmt und Themen der Veränderung und Digitalisierung an der entsprechenden Stelle im Hause „kanalisiert“.

Motivierte und kompetente Mitarbeiter sind das Fundament, auf dem die kontinuierliche und qualitativ hochwertige Betreuung unserer Kunden ruht. Das veränderte Kundenverhalten und die fortschreitende Digitalisierung erfordern eine deutlich differenziertere Marktbearbeitung. Vertriebskanäle mit neuen Rollen und Aufgaben entstehen. Die Prozesse, die Personalstruktur und -steuerung werden entsprechend angepasst. Wesentliche Handlungsfelder im Personalbereich sind: Die Stärkung der Arbeitgeberattraktivität, Weiterentwicklung der Kompetenzen unserer Mitarbeiter und Stärkung der individuellen Veränderungsfähigkeit.

Die Sparkasse Hegau-Bodensee ist ein attraktiver Arbeitgeber, für Berufsanfänger wie für bereits im Beruf stehende Personen. Die Mehrzahl unserer Beschäftigten sowie Führungskräfte lebt auch im Geschäftsgebiet. Hier vor Ort bilden wir Nachwuchskräfte aus und entwickeln ihre Fähigkeiten und Kenntnisse kontinuierlich in der Sparkasse weiter. Die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit in der Sparkasse Hegau-Bodensee beträgt 19 Jahre.

Unsere Ausbildungsquote betrug 6,6 Prozent im Jahr 2019. Die Mehrzahl unserer Auszubildenden hat eine duale Berufsausbildung gewählt, bei der sich praxisnahes Lernen in der Sparkasse und im Berufsschulunterricht ergänzen. Bei der Rekrutierung helfen die zahlreichen Bildungspartnerschaften mit Schulen im Geschäftsgebiet.

Im Januar 2019 eröffnete die Sparkasse Hegau-Bodensee die S-Lounge innerhalb der Hauptstelle, die ausschließlich von den Auszubildenden betreut wird. In der S-Lounge beraten unsere Auszubildenden die Kunden zu den Themen Online-Banking und Digitalisierung und setzen sich eigene Ziele. Bereits seit Jahren unterstützen unsere Auszubildenden in diversen Sozialprojekten Institutionen und bedürftige Menschen. Dazu gehören: Kochen für die Singener Tafel, Kuchenverkauf für schulische und Behinderteneinrichtungen, u.v.m.

Die Sparkasse Hegau-Bodensee hat sich in den vergangenen Jahren sehr stark mit der Unternehmenskultur beschäftigt. Kernpunkte sind dabei ein neues Führungsverständnis, Eigenverantwortung der Mitarbeiter und die Stärkung der abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit.

Die Sparkasse Hegau-Bodensee hat in ihrer Geschäftsstrategie die Mitarbeiterperspektive als eigenständigen Punkt dokumentiert.

Gemäß dem Regionalprinzip beschränkt sich die Geschäftstätigkeit der Sparkasse Hegau-Bodensee überwiegend auf das Geschäftsgebiet (Hegau und Untersee). Im Ausland betreibt die Sparkasse Hegau-Bodensee keine Niederlassungen. Aufgrund dieser Regionalität sehen wir keine wesentlichen Risiken in Bezug auf Arbeitnehmerbelange, die mit der Geschäftstätigkeit und -beziehung, Produkten und Dienstleistungen verknüpft sind. Eine direkte finanzielle Förderung der Beteiligung der Mitarbeiter am Nachhaltigkeitsmanagement der Sparkasse Hegau-Bodensee erfolgt nicht.

Für die Sparkasse Hegau-Bodensee ist es eine Selbstverständlichkeit, alle nationalen und internationalen Rechtsnormen, die die Mitarbeiterrechte betreffen, vollumfänglich einzuhalten. Wie alle Sparkassen, die unter dem Dachverband des DSGV als regionale Institute tätig sind, sehen wir in unseren Mitarbeitern eine der wichtigsten Stakeholder-Gruppen und fühlen uns bezgl. der Einhaltung von deren Rechten in der Pflicht. Aus diesem Selbstverständnis heraus haben wir keine quantitativen Ziele in diesem Bereich definiert.   In diesem Zusammenhang weisen wir auf folgende vorhandenen Funktionen in unserem Hause hin: