14. Arbeitnehmerrechte

Das Unternehmen berichtet, wie es national und international anerkannte Standards zu Arbeitnehmerrechten einhält sowie die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen und am Nachhaltigkeitsmanagement des Unternehmens fördert, welche Ziele es sich hierbei setzt, welche Ergebnisse bisher erzielt wurden und wo es Risiken sieht.

Die Kreissparkasse Syke ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Träger ist der Landkreis Diepholz. Unsere Mitarbeiter werden nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes für Sparkassen, kurz TVÖD-S bezahlt. Die Gehälter, Arbeitszeiten und weitere Arbeitsbedingungen sind hier festgelegt. Die Angestellten wählen einen Personalrat, der die Rechte der Mitarbeiter gegenüber dem Vorstand vertritt. Weiter sind unsere Mitarbeiter im Aufsichtsorgan, dem Verwaltungsrat, der Kreissparkasse Syke vertreten.
Über unser betriebliches Vorschlagswesen können unsere Mitarbeiter aktiv unser Handeln beeinflussen.

Weil das nachhaltige Wirken für uns selbstverständlich und wichtig ist, wurde die Geschäfts- und Risikostrategie in 2021 um den Punkt Nachhaltigkeit erweitert
In unserer Geschäftsstrategie haben wir festgelegt, dass wir qualifiziertes Personal auf allen Ebenen vorhalten müssen, insbesondere die Gewinnung und Bindung von Nachwuchskräften durch Steigerung der Arbeitgeberattraktivität und gezieltere Förderung der persönlichen Weiterentwicklung.  Dies erfolgt u.a. durch Weiterbildungs- und allgemeine Personalentwicklungsmaßnahmen wie z.B. Berater- oder Fachlehrgänge. Um neue Anreize für potentielle Auszubildende zu schaffen wurde in 2020 erstmals die Bewerbung für ein duales Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts „Banking & Sales“ angeboten, welches die ersten Anwärter in 2021 beginnen werden.
Ein weiteres Ziel in unserer Geschäfts- und Risikostrategie in 2021 ist die Umsetzung des Zielbildes 2025 vom DSGV. 
Einzelne Ziele oder ein spezielles Konzept, die das Nachhaltigkeitsmanagement der Kreissparkasse Syke fördern, sind nicht mit unseren Mitarbeitern vereinbart, so dass auch keine messbaren Auswirkungen vorliegen. In 2020 haben wir eine Nachhaltigkeitsbeauftragte ausgebildet, damit in 2021 mit dem Aufbau eines Nachhaltigkeitsmanagements begonnen werden kann. Hierdurch soll dann auch das Nachhaltigkeitsbewusstsein der Mitarbeiter gestärkt werden.

Die durchschnittliche Beschäftigungsdauer unserer Mitarbeiter beträgt 23 Jahre.

Die Kreissparkasse Syke ist regional tätig. Der Schwerpunkt unserer Tätigkeiten liegt im nördlichen Teil des Landkreises Diepholz. Die Einhaltung der für unseren Standort einschlägigen Gesetze und Vorschriften ist für uns selbstverständlich.
Aufgrund der engen tariflichen Vorgaben und unserem guten Mitarbeiterklima leiten wir keine Risiken für die Kreissparkasse Syke in diesem Bereich ab. Aus diesem Grund verzichten wir auch auf eine weiterführende Risikoanalyse.