14. Arbeitnehmerrechte

Das Unternehmen berichtet, wie es national und international anerkannte Standards zu Arbeitnehmerrechten einhält sowie die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen und am Nachhaltigkeitsmanagement des Unternehmens fördert, welche Ziele es sich hierbei setzt, welche Ergebnisse bisher erzielt wurden und wo es Risiken sieht.

Unser Konzept hat zum Ziel, die Arbeitnehmerrechte jederzeit einzuhalten. Um die Wahrung der Arbeitnehmerrechte sicherzustellen, wurden im Unternehmenshandbuch der Bank entsprechende Richtlinien und Prozessabläufe festgeschrieben, deren Einhaltung fortlaufend kontrolliert wird. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Personal besuchen zudem regelmäßig Fortbildungen, um zu gewährleisten, dass neue gesetzliche und regulatorische Vorschriften in Bezug auf Arbeitnehmerrechte in der Bank Anwendung finden.

Wir bieten unseren Mitarbeitern die Möglichkeit, sich ständig aus- und fortzubilden. Außerdem liegt uns der rege Austausch mit unseren Mitarbeitern sehr am Herzen. Deshalb geben wir ihnen die Möglichkeit Verbesserungsvorschläge zu allen Bereichen einzureichen oder in Feedback-Gesprächen ihre Wünsche oder Anregungen offen zu legen. Uns ist sehr wichtig, dass unsere Mitarbeiter weitestgehend in die Entwicklung der Bank einbezogen werden. Unser Betriebsrat sichert die Einbindung in Entscheidungen unserer Mitarbeiter, gemäß dem gesetzlichen Mitbestimmungs-, Mitwirkungs- und Informationsrecht.

Darüber hinaus wirken im Aufsichtsrat Arbeitnehmervertreter mit (Drittelbeteiligungsgesetz). Die Entscheidung dazu fand noch im Jahr 2017 statt, die Wahl der drei Arbeitnehmervertreter erfolgte im Januar 2018.

In unserer Rolle als regional verwurzelter Finanzdienstleister haben wir auch als Arbeitgeber den Anspruch, in der Region attraktive und zukunftsfähige Arbeitsplätze anzubieten. Zusätzlich sind wir ein wichtiger Ausbildungsbetrieb in unserer Region.

Über die Bindung an den bundesweiten Flächentarif der Genossenschaftsbanken (vgl. auch Kriterium 8) gewährleistet die Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG attraktive Arbeitsbedingungen, die für die Arbeitnehmer deutlich günstiger sind als die gesetzlichen Standards (wie z.B. im Vergleich zum gesetzlichen Mindestlohn oder gesetzlichen Urlaubsanspruch). Flankiert werden diese Arbeitsbedingungen zusätzlich noch durch eine Vielzahl von freiwilligen und übertariflichen Leistungen/Maßnahmen. Der genossenschaftliche Bankentarif stellt die Arbeitnehmer für ein Engagement in öffentlichen Ehrenämtern frei. Ein langfristiges Beschäftigungsverhältnis ist uns sehr wichtig. Um dies zu fördern findet jährlich ein Mitarbeitergespräch mit dem direkten Vorgesetzten statt.

Des Weiteren tauscht sich die Geschäftsleitung, der Betriebsrat und die Personalabteilung regelmäßig über die Belange unserer Mitarbeiter aus.

Führungspositionen sollen - soweit möglich - aus den eigenen Reihen nachbesetzt werden. Als interne Weiterbildung bieten wir unseren Nachwuchsfachkräften und Nachwuchsführungskräften die Teilnahme an Fördermaßnahmen an. In diesem Rahmen finden gemeinsame Gespräche mit den Vorstandsmitgliedern statt. Dadurch wollen wir auch dem Risiko des Fachkräftemangels entgegenwirken.

Controlling/Maßnahmen: Die regelmäßige Erhebung der Fluktuationsquote gibt uns darüber Aufschluss, ob unsere hier genannten Maßnahmen greifen. Die Quote liegt im Jahr 2017 bei 4,30%.

Wir unterstützen unsere Mitarbeiter auch bei der betrieblichen Altersvorsorge.

Auch in unserer tschechischen Niederlassung gelten unsere handlungsleitenden Werte wie Solidität, Vertrauen, Nähe, Tradition, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit. Auch werden hier internationale Standards, wie z.B. MiFiD oder PSD II umgesetzt. Die Grundprinzipien der ILO (Internationale Arbeitsorganisation), d.h. Vereinigungsfreiheit und Recht auf Kollektivverhandlungen, Beseitigung der Zwangsarbeit, Abschaffung der Kinderarbeit sowie Verbot der Diskriminierung in Beschäftigung und Beruf werden ebenso eingehalten. Die Mitarbeiter in unseren tschechischen Niederlassungen sind grundsätzlich tschechische Staatsbürger, womit deutsche Standards im Ausland grundsätzlich keine Anwendung finden.

Es wurden im Hinblick auf Arbeitnehmerbelange, die mit der Geschäftstätigkeit und -beziehungen, Produkten und Dienstleistungen verknüpft sind, keine wesentlichen Risiken identifiziert, da ausreichend regelnde Werke und Ordnungen innerhalb des Unternehmens Anwendung finden.

Eine Förderung (z.B. monetärer Art) unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Nachhaltigkeitsmanagement der Bank findet nicht statt.