14. Arbeitnehmerrechte

Das Unternehmen berichtet, wie es national und international anerkannte Standards zu Arbeitnehmerrechten einhält sowie die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen und am Nachhaltigkeitsmanagement des Unternehmens fördert, welche Ziele es sich hierbei setzt, welche Ergebnisse bisher erzielt wurden und wo es Risiken sieht.

Als ein in Deutschland tätiges Beratungsunternehmen mit 35 Festangestellten und weiteren durchschnittlich 80 freien Mitarbeitenden sowie durchschnittlich zehn wissenschaftlichen Hilfskräften und Praktikant*innen, werden die nationalen Standards zu Arbeitnehmerrechten strikt eingehalten. Konkrete Ziele wurden für die Jahre 2015 und 2016 für die Bereiche Mitarbeiterführung, Ausbildung und Personalentwicklung festgelegt, deren Zielerreichung im Nachhaltigkeitsbericht (S. 39) veröffentlich ist. Eine Aktualisierung der Ziele ist für 2020 geplant.

Wir erfüllen die gesetzlichen Anforderungen im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Zur Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben durch die VBG, sorgt der Sicherheitsbeauftragte des imug in Abstimmung mit der Geschäftsführung für eine entsprechende Umsetzung.

Die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Nachhaltigkeitsmanagement wird auf verschiedenen Ebenen sichergestellt. Für den kontinuierlichen Strategieprozess im Haus wurde ein Kernteam aus Geschäftsführung mit je zwei Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeitern aus den vier Arbeitsbereichen installiert. Darin wurden im Zuge der Strategie 2020 in regelmäßigen Treffen Ideen zur strategischen Ausrichtung in Form eines Spiegel-Prozesses entwickelt. Mitarbeitende und Geschäftsführung bearbeiteten gleiche Fragestellungen getrennt voneinander, trugen sich die Ergebnisse vor und leiteten daraus einen gemeinsamen Konsens ab.

Zusätzlich hat das imug einen Qualitäts-, einen Innovations- und einen Vertriebs-Zirkel installiert. Dem jeweils ein Geschäftsführer und vier Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter angehören und die in ihrem Themenbereich Strategien und Prozesse für das Gesamthaus entwickeln.

Alle zwei Jahre wird zudem eine Mitarbeiterbefragung durchgeführt, anhand derer Wünsche, Kritik, Anregungen und Ansprüche der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an ihre Arbeit und ihr Arbeitsumfeld erhoben werden. Ziel ist es, die Mitarbeiterzufriedenheit auf einem hohen Niveau zu bringen und zu etablieren. Für 2020 wird dafür ein neues Umfrageformat erstellt, um den Status quo abzubilden und Zielwerte samt entsprechender Maßnahmen festzulegen.

Risiken in Bezug auf die Wahrung der Arbeitnehmerrechte durch unsere Geschäftstätigkeit sehen wir nicht.