Leistungsindikatoren zu Kriterium 20

Leistungsindikator GRI SRS-205-1: Auf Korruptionsrisiken geprüfte Betriebsstätten
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Gesamtzahl und Prozentsatz der Betriebsstätten, die auf Korruptionsrisiken geprüft wurden.

b. Erhebliche Korruptionsrisiken, die im Rahmen der Risikobewertung ermittelt wurden.

Die Betriebsstätten von Hessenwasser wurden im Berichtsjahr nicht auf Korruptionsrisiken geprüft.

In den Betriebstätten werden keine Verträge geschlossen oder Aufträge vergeben. Von diesen werden nur Angebote und Preisanfragen eingeholt. Die Beauftragung erfolgt immer zentral durch den Einkauf. Bei Aufträgen bis 10.000 Euro reicht ein Angebot, wohingegen bei Aufträgen über 25.000 Euro immer 3 Angebote benötigt werden oder eine Ausschreibung über den Einkauf erfolgen muss.  

Eventuelle Korruptionsrisiken bestünden im Zusammenhang mit Bestechung. Es besteht hier jedoch keine Notwendigkeit die Betriebsstätten in Richtung Korruption zu prüfen, da diese nur bei der Angebotseinholung im kleinpreisigen Bereich agieren. Eine Korruptionsprävention erfolgt hier über die regelmäßigen Unterweisungen der MA durch Ihre Vorgesetzten im Hinblick auf regelkonformes Verhalten. Das Thema regelkonformes Verhalten beinhaltet neben den Compliance-Richtlinien auch die möglichen Korruptionsrisiken im Umgang mit externen Firmen. Die Überprüfung der Mitarbeiter*innen des Einkaufs im Hinblick auf die Einhaltung der Korruptionsrichtlinien erfolgt über deren jeweilige Vorgesetzte.

Leistungsindikator GRI SRS-205-3: Korruptionsvorfälle
Die berichtende Organisation muss über folgende Informationen berichten:

a. Gesamtzahl und Art der bestätigten Korruptionsvorfälle.

b. Gesamtzahl der bestätigten Vorfälle, in denen Angestellte aufgrund von Korruption entlassen oder abgemahnt wurden.

c. Gesamtzahl der bestätigten Vorfälle, in denen Verträge mit Geschäftspartnern aufgrund von Verstößen im Zusammenhang mit Korruption gekündigt oder nicht verlängert wurden.

d. Öffentliche rechtliche Verfahren im Zusammenhang mit Korruption, die im Berichtszeitraum gegen die Organisation oder deren Angestellte eingeleitet wurden, sowie die Ergebnisse dieser Verfahren.

Im Berichtsjahr sind im Unternehmen keine Korruptionsfälle bekannt geworden.

Leistungsindikator GRI SRS-419-1: Nichteinhaltung von Gesetzen und Vorschriften
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Erhebliche Bußgelder und nicht-monetäre Sanktionen aufgrund von Nichteinhaltung von Gesetzen und/oder Vorschriften im sozialen und wirtschaftlichen Bereich, und zwar:
i. Gesamtgeldwert erheblicher Bußgelder;
ii. Gesamtanzahl nicht-monetärer Sanktionen;
iii. Fälle, die im Rahmen von Streitbeilegungsverfahren vorgebracht wurden.

b. Wenn die Organisation keinen Fall von Nichteinhaltung der Gesetze und/oder Vorschriften ermittelt hat, reicht eine kurze Erklärung über diese Tatsache aus.

c. Der Kontext, in dem erhebliche Bußgelder und nicht-monetäre Sanktionen auferlegt wurden.

Im Berichtsjahr hat die Hessenwasser keine Bußgelder oder nicht-monetären Sanktionen aufgrund von Nichteinhaltung von Gesetzen oder Vorschriften erhalten.