20. Gesetzes- und richtlinienkonformes Verhalten

Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen, Standards, Systeme und Prozesse zur Vermeidung von rechtswidrigem Verhalten und insbesondere von Korruption existieren, wie sie geprüft werden, welche Ergebnisse hierzu vorliegen und wo Risiken liegen. Es stellt dar, wie Korruption und andere Gesetzesverstöße im Unternehmen verhindert, aufgedeckt und sanktioniert werden.

Die Brocker Möhren Gruppe hat eine Compliance- und Antikorruptionsrichtlinie für ihre Mitarbeiter und Lieferanten definiert. Die Prinzipien orientieren sich an den Richtlinien des Global Compact der Vereinten Nationen (UNGC) und der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO). 

Die Verantwortlichkeit für das Thema Compliance liegt bei dem Geschäftsführer. Auf Ebene der Geschäftsführung wurden in 2016 zwei Compliance Schulungen durchgeführt.

Die Brocker Gruppe toleriert demnach keine Form von Vorteilsnahme und –gewährung sowie Bestechung und Korruption und verpflichtet sich zur Einhaltung der Standards der Business Social Compliance Initiative (BSCI), zudem ist das Unternehmen durchgehend nach GRASP bzw. QS Sozialstandart zertifiziert.