20. Gesetzes- und richtlinienkonformes Verhalten

Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen, Standards, Systeme und Prozesse zur Vermeidung von rechtswidrigem Verhalten und insbesondere von Korruption existieren, wie sie geprüft werden, welche Ergebnisse hierzu vorliegen und wo Risiken liegen. Es stellt dar, wie Korruption und andere Gesetzesverstöße im Unternehmen verhindert, aufgedeckt und sanktioniert werden.

Die Grundsätze und Regeln sind im Stiftungsstatut, dem Unternehmensleitbild, den Leitlinien für die Mitglieder der Stiftungsorgane, der Geschäftsordnung für den Vorstand, der Stiftungscard, dem Risikomanagementhandbuch und dem Stiftungshandbuch verbindlich festgelegt. Eine externe Ombudsstelle für die Unternehmensgruppe wurde eingerichtet. Bestätigte Korruptionsfälle sind keine bekannt. Im Rahmen von Betriebsversammlungen werden die Mitarbeiter über dieses Thema regelmäßig informiert. Intern wird ab kommenden Jahr ein Compliance-Beauftragter tätig werden. Die Aktualität von Verfahrens- und Dienstanweisungen wird durch geregelte Verantwortlichkeiten und Termine regelmäßig überprüft.