20. Gesetzes- und richtlinienkonformes Verhalten

Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen, Standards, Systeme und Prozesse zur Vermeidung von rechtswidrigem Verhalten und insbesondere von Korruption existieren, wie sie geprüft werden, welche Ergebnisse hierzu vorliegen und wo Risiken liegen. Es stellt dar, wie Korruption und andere Gesetzesverstöße im Unternehmen verhindert, aufgedeckt und sanktioniert werden.

Das Unternehmen druckprozess hat sich selbst dem Code of Conduct der Textilindustrie verpflichtet. Dessen Bestandteil ist auch die Ablehnung von Korruption im Sinne der UN-Konvention. Es fördert auf geeignete Weise Transparenz, integres Handeln und verantwortliche Führung und Kontrolle im Unternehmen. Die Interessen des Unternehmens und private Interessen von Mitarbeitern sind strikt voneinander zu trennen. Darüberhinaus haben die Mitarbeiter die Möglichkeit, auch anonym und ohne Benachteiligung, Vorfälle zu melden, die die Verletzung oder die Nichteinhaltung dieser Erklärung betreffen.