20. Gesetzes- und richtlinienkonformes Verhalten

Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen, Standards, Systeme und Prozesse zur Vermeidung von rechtswidrigem Verhalten und insbesondere von Korruption existieren, wie sie geprüft werden, welche Ergebnisse hierzu vorliegen und wo Risiken liegen. Es stellt dar, wie Korruption und andere Gesetzesverstöße im Unternehmen verhindert, aufgedeckt und sanktioniert werden.

Die Gesellschaft hat im Jahr 2018 eine Compliance-Richtlinie verabschiedet, um Situationen, die die Integrität unseres Verhaltens in Frage stellen könnten, vorzubeugen und Rahmenbedingungen zu schaffen, die Korruption und ähnliche Gesetzesverstöße verhindern. Hierdurch sollen die Werte der GBN von Ehrlichkeit und Fairness im Umgang unter den Mitarbeitern, Mietern, Geschäftspartnern und Behörden geschützt werden.
 
Die jährliche durchgeführte externe Prüfung schließt die Fragestellungen des § 53 HGrG ein und beurteilt die Ordnungsmäßigkeit der der Geschäftsführung, sodass die Einhaltung von Gesetzen, Normen und Standards einer laufenden Überwachung unterliegen. Das im Unternehmen installierte interne Kontrollsystem stellt täglich einen ordentlichen Geschäftsverlauf sicher. Schließlich gewährleisten die Aktivitäten der gesellschaftsrechtlichen Organe Geschäftsführung, Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung ein regelmäßiges Monitoring der Strategien, Maßnahmen und Zielerreichung.
 
Wir haben unsere Ziele zur Korruptionsvermeidung erreicht. Wesentliche Risiken aus unserer Geschäftstätigkeit mit negativen Auswirkungen auf die Korruptionsbekämpfung sehen wir nicht. 
 
Die verbindliche Vereinbarung der Compliancethemen in einer Betriebsvereinbarung erhöht die Akzeptanz und Sensibilisierung auf Mitarbeiter- und Führungsebene. Aufgrund der Größe der GBN obliegt die Einhaltung der Compliance-Richtlinie unmittelbar der Geschäftsführung. Zur Überprüfung der Angemessenheit der ergriffenen Maßnahmen wurde zuletzt in 2018 eine externe Überprüfung der Compliance-Vereinbarung vorgenommen. Die sich daraus ergebenen Erkenntnisse hat die Geschäftsführung umgesetzt. Auch in Folgejahren ist die Aktualisierung und Überprüfung der Compliancethemen vorgesehen. Abschließend merken wir an, dass die Branche der Immobilienwirtschaft, die Unternehmensgröße der GBN und die Qualität und Intensität der internen und externen Kontrollen die Risiken von Verstößen gegen einzelne Compliancevorgaben als sehr gering erscheinen lassen.