20. Gesetzes- und richtlinienkonformes Verhalten

Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen, Standards, Systeme und Prozesse zur Vermeidung von rechtswidrigem Verhalten und insbesondere von Korruption existieren, wie sie geprüft werden, welche Ergebnisse hierzu vorliegen und wo Risiken liegen. Es stellt dar, wie Korruption und andere Gesetzesverstöße im Unternehmen verhindert, aufgedeckt und sanktioniert werden.

In der über 20-jährigen Geschäftstätigkeit hat es keinerlei Korruptionsfälle gegeben. Bußgeldverfahren und nicht monetäre Straftaten lagen und liegen keine vor.

Aufgrund unserer Größe haben wir keine eigene Compliance oder Anti-Korruptionsrichtlinien und deshalb auch keine entsprechenden Ziele definiert. Sollte ein solcher Fall auftreten, wird dieser von der Geschäftsleitung überprüft und angegangen. Die Geschäftsleitung kümmert sich direkt um Angelegenheiten dieser Art und ist unmittelbar dafür verantwortlich. Im Alltagsgeschäft orientieren sich die Geschäftsleitung sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an unseren Werten der Offenheit und Aufrichtigkeit. Bei Verdacht auf rechtswidriges Verhalten werden durch diese Werte die Vorgesetzten und in letzter Instanz die Geschäftsleitung auf etwaige Umstände aufmerksam gemacht. Durch die Erfahrung der Mitarbeiter entstand in der Vergangenheit die Sensibilität für rechtswidriges Verhalten. 

Wesentliche Risiken, die sich aus unserer Geschäftstätigkeit, den Geschäftsbeziehungen und unseren Dienstleistungen ergeben und die wahrscheinlich negative Auswirkungen auf die Bekämpfung von Korruption und Bestechung haben, sind uns nicht bekannt, da wir und unsere Geschäftspartner unter dem Grundsatz der ehrbaren Kaufleute handeln.