20. Gesetzes- und richtlinienkonformes Verhalten

Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen, Standards, Systeme und Prozesse zur Vermeidung von rechtswidrigem Verhalten und insbesondere von Korruption existieren, wie sie geprüft werden, welche Ergebnisse hierzu vorliegen und wo Risiken liegen. Es stellt dar, wie Korruption und andere Gesetzesverstöße im Unternehmen verhindert, aufgedeckt und sanktioniert werden.

Bei allem was wir tun, ist die Einhaltung von geltenden Gesetzen, Bestimmungen, internen 
Vorgaben und vertraglichen Vereinbarungen unser oberstes Gebot. Auf Klagen, 
Gerichtsverfahren oder Ermittlungen, die uns betreffen, wird zum Schutze der Unternehmen 
und Verantwortlichen zügig und angemessen reagiert. Beschäftigte, denen in einer 
geschäftlichen Angelegenheit eine Klage, ein sonstiges Gerichtsverfahren oder eine 
Ermittlung droht, haben sich unverzüglich mit der Geschäftsführung in Verbindung zu setzen. 

Zur Prävention von Korruption haben wir in unserer Unternehmensrichtlinie folgende 
Themen verankert:  

Antikorruptionsgesetze:  
Vorgabe und Sensibilisierung zur strengen Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zur 
Bekämpfung von Korruption sowie der Maßgabe, alles zu unternehmen, um Betrug, Untreue 
oder sonstige Korruptionsstraftaten zu verhindern. 

Annahme von Geschenken: 
Annahme von Sachzuwendungen über den Standard „normaler“ Werbegeschenke hinaus 
sind in unserem Unternehmen unzulässig. „Normale“ Werbegeschenke werden im Einkauf 
hinterlegt und an die gesamte Belegschaft verlost. 

Geldwäsche und Schwarzarbeit: 
Über die strikte Einhaltung aller Gesetze und Vorschriften hinaus sind Bargeschäfte nur im 
Ausnahmefall und gesetzeskonform dokumentiert zulässig. 
Negative Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeit auf die Bekämpfung von Korruption 
können wir nicht feststellen. 


Die vorgenannten Maßnahmen haben wir in unserer Unternehmensrichtlinie verankert. Aufgrund unserer Geschäftstätigkeit (ausschließlich B-to-B-Geschäfte mit entsprechenden weiter zu verarbeitenden Produkten) und durch unsere langjährigen Geschäftsbeziehungen sehen wir keinerlei Risiken für Korruption oder Bestechung.

Unser Warenverkehr und Zahlungsverkehr erfolgt zentralisiert, kontrolliert und ausschließlich systemgestützt oder beleggebunden. Jeder Wareneingang und -ausgang erfolgt aufgrund klar definierter Geschäftsvorfälle mit vertraglich vereinbarten Preisen und Konditionen. Sowohl der Wareneingang als auch der Warenausgang erfolgt gegenüber externen Logistikdienstleistern systemgestützt und beleggebunden. Auch aufgrund unserer kontrollierten und standardisierten Prozesse im Waren- und Zahlungsverkehr sehen wir keine diesbzgl. Risiken.

Für neue Geschäftsverbindung wird der Rechtsträger über die Umsatzsteuer-ID überprüft, ob eine Teilnahme am umsatzsteuerlichen Warenverkehr in der EU erfolgen kann.

Compliance-Themen liegen in der Verantwortung der Geschäftsführung.