20. Gesetzes- und richtlinienkonformes Verhalten

Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen, Standards, Systeme und Prozesse zur Vermeidung von rechtswidrigem Verhalten und insbesondere von Korruption existieren, wie sie geprüft werden, welche Ergebnisse hierzu vorliegen und wo Risiken liegen. Es stellt dar, wie Korruption und andere Gesetzesverstöße im Unternehmen verhindert, aufgedeckt und sanktioniert werden.

Unternehmens- und Risikokultur

Die Unternehmenskultur der Volksbank eG – Die Gestalterbank ist Ausdruck ihres nachhaltigen Geschäftsmodells. Der Begriff der Risikokultur wird dabei so verstanden, dass eine systematische Weiterentwicklung dieser Kultur mit dem Ziel erfolgt, auf allen Ebenen des Unternehmens ein vernünftiges Risikoverhalten zu verankern. „Vernünftig“ im Sinne des Vermögens von Menschen, Zusammenhänge zu erkennen, sich eigenständig ein Urteil zu bilden und die Folgen ihres Handels abzuschätzen, überblicken und verantworten zu können.

Ein Instrument dafür ist der Verhaltenskodex der Volksbank eG – Die Gestalterbank. Er beinhaltet unter anderem verbindliche Erwartungen im Hinblick auf das Verhalten bei allen geschäftlichen Aktivitäten, zur Vermeidung von Bestechung, Korruption, Interessenskonflikten aller Art, Umgang mit Kundenbeschwerden, zum Verhalten gegenüber dem Wettbewerb, zum Kartellrecht, zum Arbeitsplatz und Arbeitsumfeld - auch im Hinblick der Vermeidung von Diskriminierung und Belästigung, zum Datenschutz und zur Vertraulichkeit sowie zur offenen Kommunikation.  

Gesetzliche und aufsichtsrechtliche Regelungen

Der Funktionalbereich Compliance sorgt für die Einhaltung von gesetzlichen Bestimmungen, regulatorischen Standards und die Erfüllung weiterer, vom Unternehmen selbst gesetzter ethischer Prinzipien und Anforderungen. Dabei werden Ziele gesetzt, die der Risikominimierung, der Effizienzsteigerung und der Effektivitätssteigerung dienen. Zu den wichtigen Aufgaben zählen neben der Betrugs- und Geldwäscheprävention und der Einhaltung der notwendigen Standards in der Informationssicherheit auch die Erfüllung wertpapierbezogener Compliancefunktionen und das Befolgen ethischer und nachhaltiger Standards. Auch die Überwachung der Umsetzung der Handlungs- und Haltungsgrundsätze aus dem Verhaltenskodex für die Mitarbeiter und Führungskräfte der Volksbank gehört zu den Aufgaben der Compliance.

Der Vorstand wird durch den Funktionsbereich Compliance regelmäßig und weisungsunabhängig über den Stand des Compliance Governance Systems informiert. Außerdem erfolgt ad hoc eine anlassbezogene Berichterstattung im Falle schwerwiegender Verstöße gegen Compliance-Vorschriften. Die Volksbank eG – Die Gestalterbank führt regelmäßig Schulungen bei allen Mitarbeitern durch, um diese über Compliance-Themen zu informieren und zu sensibilisieren.

Die regelgerechte Umsetzung unternehmensinterner Vorgaben wird außerdem planmäßig – und falls erforderlich ad hoc – durch die Interne Revision weisungsunabhängig überprüft, die direkt an den Vorstand berichtet.

Die im Rahmen des Compliance Systems gesetzten Ziele wurden im Berichtsjahr 2020 vollumfänglich erreicht. Die durchgeführten Schulungs- und Informationsmaßnahmen bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben zu einer umfassenden Sensibilisierung der Mitarbeitenden bezüglich etwaiger Compliance-Risiken beigetragen. Ein Compliance-konformes Mitarbeiterverhalten konnte damit stets sichergestellt werden. Erhöhte Risiken hinsichtlich des Auftretens von Korruption und Bestechung wurden im Berichtsjahr nicht festgestellt. Das Compliance System der Bank wird als angemessen bewertet.