14. Arbeitnehmerrechte

Das Unternehmen berichtet, wie es national und international anerkannte Standards zu Arbeitnehmerrechten einhält sowie die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen und am Nachhaltigkeitsmanagement des Unternehmens fördert, welche Ziele es sich hierbei setzt, welche Ergebnisse bisher erzielt wurden und wo es Risiken sieht.

Zu den Prinzipien von renervis consulting | gregor weber gehören:

Recht und Gesetz
renervis consulting | gregor weber hält die geltenden Rechte und Gesetze national wie international ein und fordert dies auch von seinen Partnern und Zulieferern.

Kommunikation
renervis consulting | gregor weber ist dafür verantwortlich, die damit verbundenen Anforderungen an alle seine Mitarbeiter und Zulieferer zu kommunizieren. Besondere schutzbedürftige Gruppen (z. B. Kinder und Jugendliche) genießen besondere Aufmerksamkeit.

Arbeitszeit
Sofern die nationalen Regelungen keine geringere Höchstarbeitszeit festlegen und außer im Falle außergewöhnlicher Unternehmensumstände wird von den Mitarbeitern nicht verlangt, auf regelmäßiger Basis eine Standardarbeitswoche von über 40 Stunden pro Woche oder eine Gesamtwochenarbeitszeit von über 48 Stunden (einschließlich Überstunden) zu absolvieren. Den Mitarbeitern wird in jedem 7Tageszeitraum das Äquivalent von mindestens einem freien Tag gewährt.

Versammlungsfreiheit und Tarifautonomie
renervis consulting | gregor weber erkennt an und respektiert das gesetzliche Recht der Mitarbeiter/Partner auf Versammlungsfreiheit und Tarifautonomie. Alle Maßnahmen des Unternehmens zur eigenen Nachhaltigkeitsperformance werden offen und unter Beteiligung aller diskutiert, besprochen und nach gemeinsam festgelegter Priorität umgesetzt.

15. Chancengerechtigkeit

Das Unternehmen legt offen, wie es national und international Prozesse implementiert und welche Ziele es hat, um Chancengerechtigkeit und Vielfalt (Diversity), Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Mitbestimmung, Integration von Migranten und Menschen mit Behinderung, angemessene Bezahlung sowie Vereinbarung von Familie und Beruf zu fördern, und wie es diese umsetzt.

Vergütung
Die Vergütung einschließlich Löhne, Überstunden und Nebenleistungen erfolgt zumindest in der im geltenden Recht und Gesetz festgelegten Höhe oder liegt darüber. Die für Vollbeschäftigung gewährte Vergütung muss ausreichend sein, die grundlegenden Bedürfnisse des Mitarbeiters zu befriedigen.

Nichtdiskriminierung
Bei allen Beschäftigungsentscheidungen einschließlich – ohne darauf beschränkt zu sein – Einstellungen und Beförderungen, Vergütung, Lohnnebenleistungen, Ausbildung, Entlassungen und Kündigungen werden alle Mitarbeiter streng nach ihren Fähigkeiten und Qualifikationen behandelt.

Das Unternehmen fördert Integration und Vielfalt sowie die Vereinbarkeit von Privat- und Arbeitsleben der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen durch flexible Arbeitszeiten, Teilzeitarbeitsangebote und Homeoffice-

16. Qualifizierung

Das Unternehmen legt offen, welche Ziele es gesetzt und welche Maßnahmen es ergriffen hat, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen, und wo es Risiken sieht.

renervis consulting | gregor weber prüft Maßnahmen, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie auch Kooperationspartner zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen.

Die Arbeit bei renervis consulting | gregor weber geschieht zu einem Großteil an Computerarbeitsplätzen. Zu den regelmäßigen Angeboten zählen Sehtests, für die während der Arbeitszeit ein Augenarzt besucht werden kann. Grundsätzlich können alle Arztbesuche während der Arbeitszeit erfolgen. Sollte es zu Unfällen am Arbeitsplatz kommen, ist durch ausgebildete Ersthelfer unter den Mitarbeitern eine schnelle Erstversorgung gewährleistet, zudem ist eine Heilpraktiker-Praxis im Haus. Für den Ernstfall stehen ErsteHilfeKästen bereit. Mitarbeitern und Partnern steht kostenfrei frisches Obst, Tee, Kaffee (alles bio-zertifiziert) und Wasser zur Verfügung.


Auch Qualifikation ist sehr wichtig:

Leistungsindikatoren zu den Kriterien 14 bis 16

Leistungsindikator G4-LA6
Art der Verletzung und Rate der Verletzungen, Berufskrankheiten, Ausfalltage und Abwesenheit sowie die Gesamtzahl der arbeitsbedingten Todesfälle nach Region und Geschlecht. Link

Seit Bestehen des Büros wurden keine Unfälle, Ausfälle oder ähnliches verzeichnet.

Leistungsindikator G4-LA8
Gesundheits- und Sicherheitsthemen, die in förmlichen Vereinbarungen mit Gewerkschaften behandelt werden. Link

keine Vorfälle

Leistungsindikator G4-LA9
Durchschnittliche jährliche Stundenzahl für Aus- und Weiterbildung pro Mitarbeiter nach Geschlecht und Mitarbeiterkategorie. Link

144 Zeitstunden pro Mitarbeiter - männlich - Inhaber (alleiniger Mitarbeiter)
In 2015: 12 Weiterbildungsmaßnahmen mit im Schnitt 2 Tagen Dauer pro Person.

Leistungsindikator G4-LA12
Zusammensetzung der Kontrollorgane und Aufteilung der Mitarbeiter nach Mitarbeiterkategorie in Bezug auf Geschlecht, Altersgruppe, Zugehörigkeit zu einer Minderheit und andere Diversitätsindikatoren. Link

entfällt - nur der Inhaber ist Mitarbeiter.

Leistungsindikator G4-HR3
Gesamtzahl der Diskriminierungsvorfälle und ergriffene Abhilfemaßnahmen. Link

keine Vorfälle

17. Menschenrechte

Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen, Strategien und Zielsetzungen für das Unternehmen und seine Lieferkette ergriffen werden, um zu erreichen, dass Menschenrechte weltweit geachtet und Zwangs- und Kinderarbeit sowie jegliche Form der Ausbeutung verhindert werden. Hierbei ist auch auf Ergebnisse der Maßnahmen und etwaige Risiken einzugehen.

Zwangsarbeit
Jegliche Form von Zwangsarbeit einschließlich Zwangsarbeit in Gefängnissen und Schuldknechtschaft darf nicht angewendet werden.

Kinderarbeit
Kinderarbeit kommt nicht zum Einsatz. Sofern die Gesetze vor Ort keine höhere Altersgrenze festlegen, werden keine Personen beschäftigt, die noch im schulpflichtigen Alter bzw. jünger als 15 Jahre sind (vorbehaltlich der Ausnahmeregelungen der ILO Konvention 138). Mitarbeiter unter 18 Jahren dürfen nicht für gefährliche Tätigkeiten eingesetzt werden und können unter Berücksichtigung ihrer Ausbildungserfordernisse von Nachtarbeit  ausgenommen werden.

Belästigung
Die Mitarbeiter werden keinerlei körperlichen Züchtigungen oder anderweitigen körperlichen, sexuellen, psychischen oder verbalen Belästigungen oder Missbrauchshandlungen ausgesetzt.

Gesundheits und Arbeitsschutz
Um Unfälle und Personenschäden zu vermeiden, stellen die Arbeitgeber sichere und gesunde Arbeitsbedingungen sowie gegebenenfalls sichere und den Gesundheitsschutzbelangen entsprechende Wohnunterkünfte bereit, die als Mindestkriterien die geltenden gesetzlichen Bestimmungen erfüllen.

Verstöße gegen die vorgenannten Prinzipien führen zu einer sofortigen Beendigung der Geschäftsbeziehung und ggf. zu einer Anzeige bei den Strafverfolgungsbehörden.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 17

Leistungsindikator G4-HR1
Gesamtzahl und Prozentsatz der signifikanten Investitionsvereinbarungen und -verträge, die Menschenrechtsklauseln enthalten oder unter Menschenrechtsaspekten geprüft wurden. Link

100 % aller Investitionsvereinbarungen enthalten die Zusicherung der Einhaltung der Menschenrechte.

Leistungsindikator G4-HR9
Gesamtzahl und Prozentsatz der Geschäftsstandorte, die im Hinblick auf Menschenrechte oder menschenrechtliche Auswirkungen geprüft wurden. Link

100 % der Standorte (Anzahl 1) werden regelmäßig auf die Zusicherung der Einhaltung der Menschenrechte geprüft.

Leistungsindikator G4-HR10
Prozentsatz neuer Lieferanten, die anhand von Menschenrechtskriterien überprüft wurden. Link

Sofern ein Anlass besteht: 100 %.

Leistungsindikator G4-HR11
Erhebliche tatsächliche und potenzielle negative menschenrechtliche Auswirkungen in der Lieferkette und ergriffene Maßnahmen. Link

Bisher wurden keine Abweichungen festgestellt.

18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Die Unternehmensziele des Unternehmens liegen in der Bewusstseinsschärfung, Identifikation von Handlungspotential und Begleitung der Maßnahmen beim Kunden und beim Unternehmen selbst.
Oberstes Ziel ist es, einen wesentlichen Beitrag zu leisten: Reduzierung von Treibhausgasemissionen, Umweltgiften, fairer Umgang mit Mensch und Tier, Ressourcenschonung und Recycling, etc.
Dazu gehört auch soziales Engagement: Intensiver persönlicher Einsatz für eine Sache von der ich überzeugt bin, das ist für mich selbstverständlich.
Regelmäßig spenden wir an vornehmlich gemeinnützige Vereine und Initiativen, wie "Initiative für Menschen in Not" und "Tierschutzverein Donnersberg". Aber auch überregional, wie an die Initaive "target" von Rüdiger Nehberg, mit der er gegen die Beschneidung von Mädchen in Afrika aufklärt und ein Krankenhaus für deren Versorgung gebaut hat.

Mtgliedsbeiträge und Spenden gingen an:
- Metropolsolar RheinNeckar e.V.
- Bundesverband Windenergie
- VWU - Verband für Wirtschaft und Umwelt e.V.
- DEN e.V. - Deutsches Energieberaternetzwerk e.V.
- Initiative "ausgezeichnet nachhaltig"
- Nachhaltigkeitsinitiative "ACT-ORANGE...save our planet"
- Donnersberger Initiative für Menschen in Not
- target - Rüdiger Nehberg
- Tierschutzverein Donnersberg

Leistungsindikatoren zu Kriterium 18

Leistungsindikator G4-EC1
Direkt erwirtschafteter und verteilter wirtschaftlicher Wert. Link

In 2015 wurden an Spenden und Mitgleidsbeiträge 3.040 Euro aufgebracht.

19. Politische Einflussnahme

Alle wesentlichen Eingaben bei Gesetzgebungsverfahren, alle Einträge in Lobbylisten, alle wesentlichen Zahlungen von Mitgliedsbeiträgen, alle Zuwendungen an Regierungen sowie alle Spenden an Parteien und Politiker sollen nach Ländern differenziert offengelegt werden.


Parteipolitisch sind wir neutral.

Im Sinne der Nachhaltigkeit engagieren wir uns in verschiedenen Verbänden,Vereinen und Initiativen.

Beispiele:


Regelmäßig spenden wir an vornehmlich gemeinnützige Vereine und Initiativen, wie "Initiative für Menschen in Not" und "Tierschutzverein Donnersberg". Aber auch überregional, wie an die Initaive "target" von Rüdiger Nehberg, mit der er gegen die Beschneidung von Mädchen in Afrika aufklärt und ein Krankenhaus für deren Versorgung gebaut hat.

Mtgliedsbeiträge und Spenden gingen an:
- Metropolsolar RheinNeckar e.V.
- Bundesverband Windenergie
- VWU - Verband für Wirtschaft und Umwelt e.V.
- DEN e.V. - Deutsches Energieberaternetzwerk e.V.
- Initiative "ausgezeichnet nachhaltig"
- Nachhaltigkeitsinitiative "ACT-ORANGE...save our planet"
- Donnersberger Initiative für Menschen in Not
- target - Rüdiger Nehberg
- Tierschutzverein Donnersberg

Leistungsindikatoren zu Kriterium 19

Leistungsindikator G4-SO6
Gesamtwert der politischen Spenden, dargestellt nach Land und Empfänger/Begünstigtem. Link

Wir sind politisch neutral, daher 0 Euro.

20. Gesetzes- und richtlinienkonformes Verhalten

Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen, Standards, Systeme und Prozesse zur Vermeidung von rechtswidrigem Verhalten und insbesondere von Korruption existieren, wie sie geprüft werden, welche Ergebnisse hierzu vorliegen und wo Risiken liegen. Es stellt dar, wie Korruption und andere Gesetzesverstöße im Unternehmen verhindert, aufgedeckt und sanktioniert werden.

renervis consulting | gregor weber orientiert sein Handeln an allgemeingültigen ethischen Werten und Prinzipien, insbesondere an Integrität, Rechtschaffenheit, Respekt vor der Menschenwürde, Offenheit und Nichtdiskriminierung von Religion, Weltanschauung, Geschlecht und Ethnik.

Korruption und Bestechung im Sinne der entsprechenden UNKonvention werden konsequent abgelehnt. Auf geeignete Weise werden Transparenz, integres Handeln und verantwortliche Führung und Kontrolle im Unternehmen gefördert.

Verstöße gegen die vorgenannten Prinzipien führen zu einer sofortigen Beendigung der Geschäftsbeziehung und ggf. zu einer Anzeige bei den Strafverfolgungsbehörden, insbesondere für Korruption.

Mitarbeiter, Partner und Kunden werden zu Erscheinungsformen der Korruption gesondert informiert, festgehalten und gegengezeichnet im Beratervertrag. Die Einhaltung der Grundsätze zu Integration und Antikorruption liegt in der Verantwortung der Unternehmensleitung.

Regelmäßig werden stichprobenartig Geschäftsbeziehungen hinsichtlich eines Korruptionsverdachts überprüft, beispielsweise bei von Kostenvoranschlägen abweichenden Rechnungen ohne schlüssige Begründung.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 20

Leistungsindikator G4-SO3
Gesamtzahl und Prozentsatz der Geschäftsstandorte, die im Hinblick auf Korruptionsrisiken hin geprüft wurden, und ermittelte erhebliche Risiken. Link

keine

Leistungsindikator G4-SO5
Bestätigte Korruptionsfälle und ergriffene Maßnahmen. Link

keine

Leistungsindikator G4-SO8
Monetärer Wert signifikanter Bußgelder und Gesamtzahl nicht monetärer Strafen wegen Nichteinhaltung von Gesetzen und Vorschriften. Link

null