14. Arbeitnehmerrechte

Das Unternehmen berichtet, wie es national und international anerkannte Standards zu Arbeitnehmerrechten einhält sowie die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen und am Nachhaltigkeitsmanagement des Unternehmens fördert, welche Ziele es sich hierbei setzt, welche Ergebnisse bisher erzielt wurden und wo es Risiken sieht.

Die pbr NETZenergie GmbH hat seinen Standort in Deutschland. Durch unseren zentralen Bürostandort können wir sichergehen, dass die in Deutschland geltenden Standards des Arbeitnehmerrechts anerkannt und eingehalten werden. Darüber hinaus hat jeder Mitarbeiter die Möglichkeit seine Wünsche zu äußern und ungerechte Behandlung zu melden. Außerdem wird jeder Mitarbeiter durch regelmäßige Teammeetings in verschiedene Aspekte des Unternehmens, wie z.B. das Nachhaltigkeitsmanagement, einbezogen. Denn nachhaltige Unternehmensführung kann nur durch das ganze Unternehmen betrieben werden. Unser gelebtes Leitmotto ist dabei: „kein ich ohne dich!"
Da, aus den genannten Gründen, keine Risiken im Bereich der Arbeitnehmerrechte identifiziert wurden, haben wir uns keine konkreten Ziele im Bereich Arbeitnehmerrechte gesetzt.

15. Chancengerechtigkeit

Das Unternehmen legt offen, wie es national und international Prozesse implementiert und welche Ziele es hat, um Chancengerechtigkeit und Vielfalt (Diversity), Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Mitbestimmung, Integration von Migranten und Menschen mit Behinderung, angemessene Bezahlung sowie Vereinbarung von Familie und Beruf zu fördern, und wie es diese umsetzt.

Für eine bessere Vereinbarung von Familie und Beruf gibt es bei der pbr NETZenergie GmbH  eine Gleitzeit. Zwar gibt es Kernzeiten, zu denen eine Anwesenheit verpflichtend ist, aber die flexiblen Anfangs- und Endzeiten sowie flexible Pausen ermöglichen es den Mitarbeitern den Arbeitstag besser mit der eigenen Familie in Einklang zu bringen. Ausnahmeregelung für Mitarbeiter mit Kindern, sind nach Absprache immer möglich.
In unserem Unternehmen herrscht eine Atmosphäre, bei der jeder Mitarbeiter grundsätzlich und voraussetzungslos respektiert wird. Darüber hinaus hat die Meinung jedes einzelnen Mitarbeiters den gleichen Wert. In unserem Büro werden diese Prinzipien von jedem Mitarbeiter gelebt und an neue Mitarbeiter kommuniziert, sodass wir keine Quoten oder weitere Regeln benötigen. Insgesamt gibt es daher keine festen Ziele für dieses Kriterium, um die offene, humane Dynamik in unserem Team beizubehalten.

Bei Baustellen und Betriebsbegehungen tragen unsere Mitarbeiter die erforderliche Sicherheitskleidung. Da der Großteil der Arbeit im Büro stattfindet, gibt es keine gesonderten Maßnahmen für Gesundheitsschutz in unserem Unternehmen. Die Psychische Gesundheit resultiert aus den oben genannten Grundsätzen und einer projektunabhängigen monatlichen Deckelung der Arbeitsstunden jedes einzelnen Mitarbeiters.  Höhenverstellbare Schreibtische tragen zum Komfort im Büro bei und beugen Rückenbeschwerden vor.

Wir sind stolz darauf, dass wir trotz eines männlich dominierten Berufsfelds eine Frauenquote von 25 % vorweisen zu können. Dies gelingt uns durch eine Gleichbehandlung und belebt die Arbeitsatmosphäre

16. Qualifizierung

Das Unternehmen legt offen, welche Ziele es gesetzt und welche Maßnahmen es ergriffen hat, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen, und wo es Risiken sieht.

Unser Unternehmen sieht das Anbieten von Abschlussarbeiten als optimale Lösung für den demografischen Wandel. Die jungen Fachkräfte werden so an das Unternehmen gewöhnt und haben die Möglichkeit von den Erfahrungen der älteren Angestellten zu profitieren. Die älteren Angestellten profitieren wiederum von dem frischerworbenen Wissen der neuen Mitarbeiter. Dieser Austausch ermöglicht es neue Fachkräfte zu gewinnen und bereits eingestellte Fachkräfte auf dem Stand der Technik zu halten. Eines unserer Kerngeschäfte sind Beratungsdienstleistung für den Energiesektor. Dafür sind unsere Mitarbeiter bei verschiedenen Bundesämtern und Organisationen als Berater gelistet. Für diese Listungen und die Sicherstellung der Qualität unserer Beratungsdienstleistungen, ist es für unsere Mitarbeiter selbstverständlich und sogar verpflichtend regelmäßig an Schulungen teilzunehmen. Die Strategie ergibt sich also aus der Aufrechterhaltung des offiziellen Beraterstatus unserer Mitarbeiter. Grundsätzlich ist das Ziel, dass jeder Mitarbeiter zu mindestens einem der folgenden Themengebiete bei der entsprechenden Institution als Berater gelistet wird, sobald er drei Jahre Berufserfahrung hat* (vgl. auch „Allgemeine Informationen“):   Für die aktuellen Mitarbeiter kann und soll dieses Ziel 2020 erreicht werden. Junge zukünftig neu eingestellte Mitarbeiter durchlaufen von Anfang an die entsprechenden Qualifizierungsmaßnahmen, um nach Abschluss des dritten Berufsjahres direkt gelistet werden zu können. Bisher haben wir dieses Ziel, der direkten Listung nach drei Jahren Berufserfahrung (durch entsprechende Qualifizierungsmaßnahmen) bei jedem neuen Mitarbeiter erreicht.

Aufgrund des stetigen Ausbaus unserer Beratungstätigkeiten besteht bei unserem Unternehmen kein Risiko der Stagnation im Bereich Weiterbildung und Qualifizierung.

*3 Jahre Berufserfahrung + Qualifizierungsnachweis = Voraussetzung für Listungen

Leistungsindikatoren zu den Kriterien 14 bis 16

Leistungsindikator EFFAS S03-01
Altersstruktur und -verteilung (Anzahl VZÄ nach Altersgruppen). Link

Größtenteils stellen wir als neue Mitarbeiter junges, motiviertes Personal ein, das den Innovationsgrad unseres Unternehmens sicherstellt. Dadurch haben wir eine stark gemischte Altersstruktur:
29 % unter 30 Jahre
29 % 30-40 Jahre
29 % 40-50 Jahre
14 % 50-60 Jahre
0 % über 60 Jahre

Leistungsindikator EFFAS S10-01
Anteil weiblicher VZÄ an der Gesamtmitarbeiterzahl. Link

Der Anteil weiblicher VZÄ an der Gesamtmitarbeiterzahl beträgt 25 %.

Leistungsindikator EFFAS S10-02
Anteil weiblicher VZÄ in Führungspositionen im Verhältnis zu gesamten VZÄ in Führungspositionen. Link

Der Anteil weiblicher VZÄ in Führungspositionen im Verhältnis zu gesamten VZÄ in Führungspositionen beträgt 50 %.

Leistungsindikator EFFAS S02-02
Durchschnittliche Ausgaben für Weiterbildung pro VZÄ pro Jahr. Link

Die Schulungskosten variieren stark, da es besonders im Bereich Energieeffizienz, erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit viele geförderte Schulungsmaßnamen gibt. Aus diesem Grund können wir an dieser Stelle keine repräsentative Angabe zu den Kosten machen.

17. Menschenrechte

Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen, Strategien und Zielsetzungen für das Unternehmen und seine Lieferkette ergriffen werden, um zu erreichen, dass Menschenrechte weltweit geachtet und Zwangs- und Kinderarbeit sowie jegliche Form der Ausbeutung verhindert werden. Hierbei ist auch auf Ergebnisse der Maßnahmen und etwaige Risiken einzugehen.

Als regionales Unternehmen ohne nennenswerte Zulieferer betrifft uns dieses Thema bei unseren Planungs- und Beratungsleistungen nicht direkt. Wie bereits häufig aufgeführt, verweisen wir an dieser Stelle darauf, dass wir stets unsere Kunden für das Nachvollziehen Ihrer Lieferkette sensibilisieren.
Da uns das Thema nicht direkt betrifft, heben wir uns auch keine Ziele im Bereich Menschenrechte gesetzt.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 17

Leistungsindikator EFFAS S07-02 II
Prozentsätze alle Einrichtungen, die nach SA 8000 zertifiziert sind. Link

Wir betreiben keine Standorte im Ausland.

18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Als regionales Unternehmen profitieren wir von der Kommune und geben unser Bestmögliches um diese voran zu treiben. Wir sind engagiertes Mitglied in dem Energieland 2050 e.V., welcher eine komplett autarke Energieversorgung bis 2050 für den Kreis Steinfurt anstrebt. Dies ist ein wichtiger Schritt für die Region und wird als Vorzeigebeispiel für ganz Deutschland dienen. Darüber hinaus stehen wir in engem Kontakt mit der Klimabotschafterin des Kreises Osnabrück. Mit ihrer Hilfe erweitern wir das Nachhaltigkeitsbewusstsein der Region mittels Schulungsveranstaltungen. Des Weiteren sind wir als Klimabotschafterunternehmen gelistet, um als Vorbild beim Klimaschutz auch andere Unternehmen zu inspirieren.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 18

19. Politische Einflussnahme

Alle wesentlichen Eingaben bei Gesetzgebungsverfahren, alle Einträge in Lobbylisten, alle wesentlichen Zahlungen von Mitgliedsbeiträgen, alle Zuwendungen an Regierungen sowie alle Spenden an Parteien und Politiker sollen nach Ländern differenziert offengelegt werden.

Wir nehmen als Unternehmen nicht politisch Stellung. Daher sind wir weder in Lobbylisten noch in politischen Organisationen Mitglied. Wir leisten keine Parteispenden oder Zuwendungen an Regierungen. Nachfolgend sind unsere Mitgliedschaften aufgeführt.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 19

Leistungsindikator EFFAS G01-01
Zahlungen an politische Parteien in Prozent vom Gesamtumsatz. Link

Keine. Siehe Punkt 19. "Politische Einflussnahme".

20. Gesetzes- und richtlinienkonformes Verhalten

Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen, Standards, Systeme und Prozesse zur Vermeidung von rechtswidrigem Verhalten und insbesondere von Korruption existieren, wie sie geprüft werden, welche Ergebnisse hierzu vorliegen und wo Risiken liegen. Es stellt dar, wie Korruption und andere Gesetzesverstöße im Unternehmen verhindert, aufgedeckt und sanktioniert werden.

Da die pbr NETZenergie GmbH noch ein recht junges und kleines Unternehmen ist, haben wir bislang keine Antikorruptionsrichtlinien benötigt. Bislang reichte das „Vier-Augen-Prinzip“ aus, um Gesetzesverstöße bei den Vertragsabschlüssen vorzubeugen. Jeder Vertrag wird sowohl von der Geschäftsführung als auch von seiner Assistenzkraft eingesehen bevor er abgeschlossen wird. Insgesamt bekennt sich die pbr NETZenergie GmbH zu gesetzeskonformen Verhalten. Gesetzesverstöße werden zur Anzeige gebracht. Dies wird auch an die Mitarbeiter kommuniziert. Negative Auswirkung auf die Bekämpfung von Korruption kann die pbr NETZenergie GmbH bei der eigenen Geschäftstätigkeit nicht identifizieren.
Etwaige Verstöße gegen das Antikorruptionsgesetz werden durch die Geschäftsführung geahndet. Die Geschäftsführung ihrerseits wird durch die Assistenz der Geschäftsleitung überprüft. Eine Schulung bzgl. der Antikorruptionsrichtlinie wurde bisher nicht durchgeführt und wird auch weiterhin als nicht erforderlich angesehen, da es sich um ein kleines Unternehmen mit gegenseitiger Kontrolle handelt.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 20

Leistungsindikator EFFAS V01-01
Ausgaben und Strafen nach Klagen und Prozessen wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens, Kartell- und Monopolverstößen. Link

Bislang mussten wir keine Ausgaben oder Strafen in diesem Bereich tätigen.

Leistungsindikator EFFAS V02-01
Prozent vom Umsatz in Regionen mit einem Transparency International Corruption Index unter 60. Link

Unser einziger Standort ist in Deutschland, deshalb gibt es keinen Umsatz in Regionen mit einem Transparency International Corruption Index unter 60.