14. Arbeitnehmerrechte

Das Unternehmen berichtet, wie es national und international anerkannte Standards zu Arbeitnehmerrechten einhält sowie die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen und am Nachhaltigkeitsmanagement des Unternehmens fördert, welche Ziele es sich hierbei setzt, welche Ergebnisse bisher erzielt wurden und wo es Risiken sieht.

Das Ingenieurbüro Petter hat ihren Sitz in Wetter an der Ruhr und ist im Bereich der Bewertung von Managementsystemen für Qualität, Umwelt, Energie und Arbeitsschutz tätig. Entweder werden in diesen Bereichen Dienstleistungen als third Party Auditor für Zertifizierungsgesellschaften geleistet oder es wird in den vorgestellten Bereichen beraten oder consultiert. Da die angesprochenen Managementsysteme die Kernelemente der Nachhaltigkeit beinhalten, haben alle Mitarbeiter entsprechende Erfahrungen.

Jeder freie Mitarbeiter oder Mitarbeiter ist ein wichtiger Teil des Unternehmens und zugleich unsere Referenz für unsere Kunden. Der Erfolg unseres Unternehmens hängt von ihm / ihr ab.

Fähigkeiten und Kenntnisse sind also richtig einzusetzen. Der aktuelle Schulungsbedarf ist Thema der regelmässigen Mitarbeitergespräche.

Wir sind ein kleines Unternehmen. Üblicherweise gibt es eine Rückmeldung des Tageswerkes. Hier kann auf Defizite, aber auch auf Verbesserungspotential direkt bezogen werden. Schulungen / Unterweisungen werden wenn möglich sofort und intern reguliert. Im Rahmen der innerbetrieblichen Weiterbildung findet ein Austausch von Erfahrungen umgehend statt.

Externe Schulungen sind in einem Schulungsplan vermerkt. Nach abgeschlossener Schulung beurteilen die Teilnehmer sowohl den persönlichen Lernerfolg als auch den Nutzen für das Unternehmen. Schwerpunkte der Fortbildungen sind inhaltliche Themen.

Jederzeit haben die Mitarbeiter die Möglichkeit, die GF anzusprechen. Kurze Wege sind für uns selbstverständlich. Wir achten auf den Gesundheitsschutz und Umsetzung der Arbeitnehmerrechte. Ziele ist es, Krankheitstage zu minimieren. Mitarbeiter sind im Nachhaltigkeitsprozess des Unternehmens durch regelmässige Schulungen eingebunden. Wir sind nur national tätig.

15. Chancengerechtigkeit

Das Unternehmen legt offen, wie es national und international Prozesse implementiert und welche Ziele es hat, um Chancengerechtigkeit und Vielfalt (Diversity), Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Mitbestimmung, Integration von Migranten und Menschen mit Behinderung, angemessene Bezahlung sowie Vereinbarung von Familie und Beruf zu fördern, und wie es diese umsetzt.

Das Geschlecht spielt im Ingenieurbüro Petter und bei der Realisierung des jeweiligen Projekte keine Rolle. Frauen und Männer werden gleichbehandelt und es kommt zu keinen Benachteiligungen. Alle werden gleichermassen am Erfolg beteiligt.

Das Ingenieurbüro Petter ist offen für Neues, was sich nicht nur in den Geschäftstätigkeiten, sondern auch bei den Mitarbeitern bei den Projekten widerspiegelt. Gute Ideen und eine andere Sichtweise auf die Dinge sind bei uns willkommen.

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz stehen an oberster Stelle. Wir achten auf Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben.

Alle Mitarbeiter erhalten den gleichen Stundensatz. Er ist angemessen. Die Vereinbarung von Familie und Beruf ist uns wichtig. Wir versuchen, persönliche Interessen in den betrieblichen Ablauf zu berücksichtigen. Menschen mit Behinderung arbeiten zur Zeit nicht in unserem Unternehmen.

16. Qualifizierung

Das Unternehmen legt offen, welche Ziele es gesetzt und welche Maßnahmen es ergriffen hat, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen, und wo es Risiken sieht.

Aus- und Weiterbildung der MA und der GF sind die Grundlage unseres erfolgreichen Handels. Glücklicherweise werden ältere MA beim Kunden als sozial- und sachkompetent bewertet. Wir sind bestrebt, den mittleren Altersdurchschnitt auf 49 Jahre zu senken. Programme zum Gesundheitsmanagement werden wahrgenommen.

Eine altersgerechte Arbeitsplatzgestaltung (motorische Verstellung des Schreibtisches ist im Backoffice schon 2014 installiert worden) ist vorhanden. Ergonomie am Arbeitsplatz wird eingehalten. Dies wird zyklisch durch interne Audits überprüft.

Die Arbeitsplätze sind durch Gefährdungsbeurteilungen beschrieben. Betriebsanweisungen sind am Schwarzen Brett ausgehängt. Unterweisungen erfolgen regelmässig.

Leistungsindikatoren zu den Kriterien 14 bis 16

Leistungsindikator G4-LA6
Art der Verletzung und Rate der Verletzungen, Berufskrankheiten, Ausfalltage und Abwesenheit sowie die Gesamtzahl der arbeitsbedingten Todesfälle nach Region und Geschlecht. Link

Bedingt durch die Grösse unseres Unternehmens haben wir keine detaillierte Aufstellung von Berufskrankheiten. Die Anzahl der Fehlzeiten betrug in 2016 3 Manntage.

Leistungsindikator G4-LA8
Gesundheits- und Sicherheitsthemen, die in förmlichen Vereinbarungen mit Gewerkschaften behandelt werden. Link

Dieser Indikator ist für uns nicht signifikant.

Leistungsindikator G4-LA9
Durchschnittliche jährliche Stundenzahl für Aus- und Weiterbildung pro Mitarbeiter nach Geschlecht und Mitarbeiterkategorie. Link

Die jährliche Stundenzahl für Aus- und Weiterbildung betrug in 2016 42 h pro Mitarbeiter. Es wird nicht nach Geschlecht unterschieden. Es gibt keine Mitarbeiterkategorien.

Leistungsindikator G4-LA12
Zusammensetzung der Kontrollorgane und Aufteilung der Mitarbeiter nach Mitarbeiterkategorie in Bezug auf Geschlecht, Altersgruppe, Zugehörigkeit zu einer Minderheit und andere Diversitätsindikatoren. Link

Bedingt durch die Grösse unseres Unternehmens ist dieser Identifikator nicht signifikant

Leistungsindikator G4-HR3
Gesamtzahl der Diskriminierungsvorfälle und ergriffene Abhilfemaßnahmen. Link

Es gibt bei Ingenieurbüro Petter keine Fälle von Diskriminierung.

17. Menschenrechte

Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen, Strategien und Zielsetzungen für das Unternehmen und seine Lieferkette ergriffen werden, um zu erreichen, dass Menschenrechte weltweit geachtet und Zwangs- und Kinderarbeit sowie jegliche Form der Ausbeutung verhindert werden. Hierbei ist auch auf Ergebnisse der Maßnahmen und etwaige Risiken einzugehen.

Bei unseren Partnern und Lieferanten setzen wir auf lokale Kooperationen. So können Distributions- bzw. Kommunikationswege möglichst kurz und effektiv gestaltet werden. Bei der Auswahl von Lieferanten überprüfen wir auch, ob von uns festgelegte Umweltaspekte eingehalten werden.

Eine Bewertung der wichtigen Lieferanten erfolgt jährlich durch Pareto-Analyse.

Da in der Regel unsere Zulieferer aus Deutschland stammen, ist das Thema Menschenrechte für uns nicht relevant.

Zu beschafften Produkten wie z.B. PCs, Elektrogeräten, Firmenwagen lassen sich keine Aussagen zu Nachhaltigkeit treffen.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 17

Leistungsindikator G4-HR1
Gesamtzahl und Prozentsatz der signifikanten Investitionsvereinbarungen und -verträge, die Menschenrechtsklauseln enthalten oder unter Menschenrechtsaspekten geprüft wurden. Link

Dieser Identifikator ist für uns nicht signifikant.

Leistungsindikator G4-HR9
Gesamtzahl und Prozentsatz der Geschäftsstandorte, die im Hinblick auf Menschenrechte oder menschenrechtliche Auswirkungen geprüft wurden. Link

Dieser Identifikator ist für uns nicht signifikant.

Leistungsindikator G4-HR10
Prozentsatz neuer Lieferanten, die anhand von Menschenrechtskriterien überprüft wurden. Link

Dieser Identifikator ist für uns nicht signifikant.

Leistungsindikator G4-HR11
Erhebliche tatsächliche und potenzielle negative menschenrechtliche Auswirkungen in der Lieferkette und ergriffene Maßnahmen. Link

Dieser Identifikator ist für uns nicht signifikant.

18. Gemeinwesen

Das Unternehmen legt offen, wie es zum Gemeinwesen in den Regionen beiträgt, in denen es wesentliche Geschäftstätigkeiten ausübt.

Durch den kontinuierlichen Verbesserungsprozess, der alle Belange und Inhalte unserer Tätigkeit bei einzelnen Projekte, Auditierungen, Beratungen oder sonstigen Unterstützungen beinhaltet stellen wir sicher, dass zukünftig dem Nachhaltigkeitprozess auch in der Region ein grösserer Stellenwert als bisher zu teil wird. Leider kann dieser Wert von uns bislang nicht quantifiziert werden.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 18

Leistungsindikator G4-EC1
Direkt erwirtschafteter und verteilter wirtschaftlicher Wert. Link

Hierzu mache wir keine Angaben im Geschäftszeitraum

19. Politische Einflussnahme

Alle wesentlichen Eingaben bei Gesetzgebungsverfahren, alle Einträge in Lobbylisten, alle wesentlichen Zahlungen von Mitgliedsbeiträgen, alle Zuwendungen an Regierungen sowie alle Spenden an Parteien und Politiker sollen nach Ländern differenziert offengelegt werden.

Politische Parteien werden nicht unterstützt. Das Unternehmen engagiert sich nicht politisch. Änderungen an Gesetzgebungsverfahren, die für uns relevant sind, sind nicht bekannt.

Auch haben wir keine Zuwendungen von politischen Parteien und Organisationen erhalten. Die Eigenkapitalquote von 100 % macht Ingenieurbüro Petter unabhängig von Mittelgebern und Einfluss von außen.

Unser Handeln ist unter Beachtung unserer Leitlinien ausschließlich auf die Anforderungen unserer Kunden ausgerichtet. Das Unternehmen ist Mitglied in der Bauingkammer NRW.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 19

Leistungsindikator G4-SO6
Gesamtwert der politischen Spenden, dargestellt nach Land und Empfänger/Begünstigtem. Link

Politische Parteien werden nicht unterstützt.

20. Gesetzes- und richtlinienkonformes Verhalten

Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen, Standards, Systeme und Prozesse zur Vermeidung von rechtswidrigem Verhalten und insbesondere von Korruption existieren, wie sie geprüft werden, welche Ergebnisse hierzu vorliegen und wo Risiken liegen. Es stellt dar, wie Korruption und andere Gesetzesverstöße im Unternehmen verhindert, aufgedeckt und sanktioniert werden.

Wir haben keine Antikorruptionsrichtlinien. Für das Thema ist die GF verantwortlich. GF und MA sind sensibilisiert. Bislang ist kein Fall aufgetreten, der in dieses rechtswidrige Verhalten geht.

In einem Rechtskataster werden unsere für den Wertschöpfungsprozess notwendigen Gesetze gelistet und eingehalten durch Überprüfung mit internem Audit. Die Mitarbeiter wurden geschult im Umgang mit dem Rechtskataster

Leistungsindikatoren zu Kriterium 20

Leistungsindikator G4-SO3
Gesamtzahl und Prozentsatz der Geschäftsstandorte, die im Hinblick auf Korruptionsrisiken hin geprüft wurden, und ermittelte erhebliche Risiken. Link

Dieser Indikator ist für uns nicht signifikant.

Leistungsindikator G4-SO5
Bestätigte Korruptionsfälle und ergriffene Maßnahmen. Link

Dieser Indikator ist für uns nicht signifikant.

Leistungsindikator G4-SO8
Monetärer Wert signifikanter Bußgelder und Gesamtzahl nicht monetärer Strafen wegen Nichteinhaltung von Gesetzen und Vorschriften. Link

keine