13. Klimarelevante Emissionen

Das Unternehmen legt die Treibhausgas(THG)-Emissionen entsprechend dem Greenhouse Gas (GHG) Protocol oder darauf basierenden Standards offen und gibt seine selbst gesetzten Ziele zur Reduktion der Emissionen an.

Für unseren Nachhaltigkeitsbericht 2009 haben wir Daten für unsere Unternehmensklimabilanz (gemäß GHG-Protocol und mit ecoinvent- und Defra-Daten) erhoben und darüber ausführlich kommuniziert. Seitdem kennen wir die Stellschrauben unserer Klimaemissionen genau, weswegen die Datenerhebung nicht wiederholt wurde.
Die wichtigsten Klimaemissionen sind die unserer Mobilität, die wir durch den zentralen Bürostandort, der PKW-Fahrten verringert, und das Vermeiden von Flugreisen (und die Kompensation der Klimaemissionen, die bei unvermeidbaren Flügen entstehen) regulieren. Da unsere Fahrten aber insbesondere von den Standorten und Erfordernissen unserer Kunden abhängen, können wir hier keine absoluten Ziele der Emissionsverringerung setzen.
Zweitwichtigster Faktor ist die Heizenergie für unsere Büroräume. Hier wurde durch Verringerung der Quadratmeterzahl für unsere eigenen Räume und die gemeinschaftliche Nutzung von Gemeinschafts- und Besprechungsbereichen 2015 am wichtigsten Faktor stark interveniert. Genaue Zahlen liegen uns hier nicht vor.
Die Bürogemeinschaft bezieht 100% Ökostrom von Naturstrom; durch die Gemeinschaftsnutzung von Geräten wie z.B. Drucker und Kaffeemaschine wird der Stromaufwand möglichst gering gehalten. Auch hier haben wir, weil der Aufwand aktuell unser Verhalten nicht weiter ändern würde, keine aktuellen Verbrauchsdaten für triple innova erhoben.
Scope 3-Emissionen aus dem Bezug von Materialien wurden 2009 und aktuell nicht erhoben; bezüglich unserer Einkäufe werden hohe Nachhaltigkeitskriterien angewendet.