13. Klimarelevante Emissionen

Das Unternehmen legt die Treibhausgas(THG)-Emissionen entsprechend dem Greenhouse Gas (GHG) Protocol oder darauf basierenden Standards offen und gibt seine selbst gesetzten Ziele zur Reduktion der Emissionen an.

Zu den wichtigsten Emissionsquellen im Unternehmen gehören die Reiseaktivitäten sowie der Stromverbrauch im Büro und in den Rechenzentren. Mit der Auslagerung von Daten in die Cloud und damit der Einsparung eigener Server spart BREDEX sowohl Strom als auch CO2, da die Cloud-Server besser ausgelastet werden.

Eine große Herausforderung besteht künftig im Umgang mit den Geschäftsreisen, da einerseits verstärkt Online-Meeting-Tools zum Einsatz kommen, andererseits der soziale, persönliche Austausch sehr wichtig ist. Die Umstellung unseres Fuhrparks soll künftig umweltfreundlichere Reisen gewährleisten, damit der persönliche Austausch auch weiterhin gewährleistet ist.

In unserem Handlungsfeld "Verantwortung für die Umwelt" haben wir folgende Ziele verankert:
  • Anteil der Nutzung erneuerbarer Energien bis Ende 2021 auf 50 % erhöhen
  • Umstellung des Fuhrparks auf eMobilität (reine E-Fahrzeuge oder Hybrid-Fahrzeuge). Ziel ist mindestens ein Anteil von 50 % der Mitarbeiter- bzw. Poolfahrzeuge bis 2022. Im Jahr 2020 wurden bereits zwei E-Fahrzeuge angeschafft
  • Zur Förderung der Bahnnutzung haben einige Mitarbeiter eine BahnCard, die zum Laufzeitende auch erneuert wird. Der Bestand an BahnCards soll mindestens beibehalten werden.
  • Mittelfristig besteht das Ziel, auf der Dachfläche eine Solaranlage zu installieren. Dies muss mit dem Vermieter abgestimmt werden und kann frühestens 2022 geplant werden.
Da die Ziele im ersten Berichtsjahr 2020 festgelegt wurden, kann hier noch kein Fortschritt dokumentiert werden. 

Eine CO2-­Bilanz für das Berichtsjahr 2020 wurde aus Kapazitätsgründen nicht erstellt. Die erste CO2­Bilanz für 2021 wird in 2022 erstellt.