13. Klimarelevante Emissionen

Das Unternehmen legt die Treibhausgas(THG)-Emissionen entsprechend dem Greenhouse Gas (GHG) Protocol oder darauf basierenden Standards offen und gibt seine selbst gesetzten Ziele zur Reduktion der Emissionen an.

Die Ermittlung der Treibhausgasemissionen konnte aufgrund der erstmaligen Berichterstattung erst teilweise erfolgen. Die wichtigsten Emissionsquellen für unsere Verwaltung in Bonn resultieren aus den Energieverbräuchen der Verwaltung (Scope 2) und aus den Flügen unserer Beschäftigten zu den Einsatzorten in den Projektländern (Scope 3).  

Scope 1:  1,1 t CO2e direkte THG-­Emissionen
Scope 2:  15,25 t CO2e indirekte energiebezogene THG-Emissionen
Scope 3:  106,988 t CO2e sonstige indirekte THG-Emissionen

Bei unseren weltweiten Hilfsprojekten sehen wir große Herausforderungen bezüglich klimarelevanter Emissionen, da die Gegebenheiten den Schutz der Umwelt erschweren:   Die projektgebundenen Ziele, die zum Teil auch Umweltschutz zum Ziel hatten, haben wir erreicht.

Erläuterungen zu den Bezugsgrößen der Treibhausgasberechnungen finden sich in den Leistungsindikatoren zum Kriterium 13. Eine eigenständige Nachhaltigkeitsstrategie mit expliziten Umwelt- und Klimazielen wird ab 2021 erarbeitet.