13. Klimarelevante Emissionen

Das Unternehmen legt die Treibhausgas(THG)-Emissionen entsprechend dem Greenhouse Gas (GHG) Protocol oder darauf basierenden Standards offen und gibt seine selbst gesetzten Ziele zur Reduktion der Emissionen an.

Ziel ist im Bereich Mobilität Klimaneutralität bis 2022 zu erreichen. Im Jahr 2021 erfolgt eine erste Messung, wie groß die Klimawirkung im Bereich Mobilität von pfadwechsel ist. Dabei liegt ein großer Fokus auf der Minimierung dieser negativen Wirkung durch Ursachenbetrachtung. Also Fahrten z. B. durch Videokonferenzen vermeiden oder Emissionen durch die Nutzung des ÖPNV reduzieren. Abschließend streben wir dann eine finale Kompensation an. Hier wird 2021 festgelegt, über welche Organisation dies erfolgen soll.

Im Gründungsjahr 2020 wurde noch keine Erhebung durchgeführt, da hier noch kein fertiges Monitoring bestand und aufgrund der Corona-Pandemie keine Reisetätigkeiten und kaum Dienstfahrten durchgeführt wurden. Daher wurde die Bedeutung als zu gering bewertet, um eine Messung durchzuführen.