13. Klimarelevante Emissionen

Das Unternehmen legt die Treibhausgas(THG)-Emissionen entsprechend dem Greenhouse Gas (GHG) Protocol oder darauf basierenden Standards offen und gibt seine selbst gesetzten Ziele zur Reduktion der Emissionen an.

2021 ermittelten wir unseren CO2-Fußabdruck aus dem Berichtsjahr 2020 im Rahmen des Nachhaltigkeitsmanagement, um konkrete aussagekräftige Zahlen zu erhalten und verbesserungswürdige Posten herauszuarbeiten. Da wir keine weiteren Niederlassungen besitzen, ist diese Ermittlung für Scope 1-3 bereits vollständig.

Die Daten für den Corporate Climate Footprint wurden bei gBnet im Haus erhoben und als Berechnungsgrundlage wurde das Climate Partner Tool verwendet.

Die Zielerreichung für erneuerbare Energien hat erstmalig 2020 stattgefunden, denn seit Mitte 2020 wird am Firmensitz 100% Grünstrom von Naturstrom bezogen. Für das Berichtsjahr 2022/2023 ist die Umsetzung einer Photovoltaikanlage auf gBnets Dach geplant.



Unsere CO2-Bilanz beträgt 56,7 t CO2. Inklusive des Sicherheitsaufschlags von 10% beläuft sich die Kompensationsmenge auf 62,4 t CO2. Unsere CO2-Bilanz für das Jahr 2019 betrug 91,01 t CO2, d.h. wir haben unsere CO2-Bilanz zum Vorjahr um 31% gesenkt.

Die CO2-Bilanz haben wir mit der Hilfe von ClimatePartner komplett mit einem Waldschutzprojekt in Brasilien kompensiert, sodass gBnet für das Jahr 2020 klimaneutral ist.
Hier finden Sie eine kurze Beschreibung des Projektes: ClimatePartner_1056_DE_210503.pdf
Wir werden bei Climatepartner unter der Nummer 16395-2104-1001 geführt. Mit dieser Nummer lässt sich jederzeit nachvollziehen, wann, mit welchem Projekt, wieviel CO2-Ausstoß kompensiert wurde.