13. Klimarelevante Emissionen

Das Unternehmen legt die Treibhausgas(THG)-Emissionen entsprechend dem Greenhouse Gas (GHG) Protocol oder darauf basierenden Standards offen und gibt seine selbst gesetzten Ziele zur Reduktion der Emissionen an.

Unsere größten Emissionsquellen sind der Strom- sowie der Heizenergieverbrauch. Die daraus resultierenden Emissionen versuchen wir sukzessive zu reduzieren. Erste entsprechende Ziele und Maßnahmen aus unserem neuen Umweltmanagement heraus haben wir bei Kriterium 12 beschrieben.
 
Mit dem Bezug des Neubaus am Standort Karlsruhe konnten wir seit 2017 unsere dortigen klimarelevanten Emissionen deutlich senken. Unsere Stromlieferanten weisen in ihrem Energieträgermix für alle drei Unternehmensstandorte einen Anteil von mehr als 50 Prozent an erneuerbaren Energien aus. Seit 2019 haben wir für die Messung unserer Umweltdaten an allen drei Standorten einheitliche Bezugsgrößen, und zwar unter Zuhilfenahme des Umwelttools des Vereins für Umweltmanagement und Nachhaltigkeit in Finanzinstituten e.V. (VfU), das wir bereits ab 2018 nutzen. Im Rahmen des 2019 eingeführten LBS-Umweltmanagements legen wir jährliche Ziele und Maßnahmen zur weiteren Reduzierung unserer klimarelevanten Emissionen fest. Den Erfüllungsgrad dieser Umweltziele überprüfen wir jeweils am Jahresende und dokumentieren ihn. Im Berichtsjahr haben wir unsere Umweltziele erfolgreich umgesetzt. Unser Langfristziel ist, den Geschäftsbetrieb klimaneutral zu gestalten (siehe Kriterium 11). Auf dieses Ziel arbeiten wir jedes Jahr mit kurz- und mittelfristigen Zwischenzielen hin.