13. Klimarelevante Emissionen

Das Unternehmen legt die Treibhausgas(THG)-Emissionen entsprechend dem Greenhouse Gas (GHG) Protocol oder darauf basierenden Standards offen und gibt seine selbst gesetzten Ziele zur Reduktion der Emissionen an.

In unseren Leitsätzen zur Nachhaltigkeit setzen wir uns folgendes Ziel für unseren Geschäftsbetrieb: „Im Rahmen unserer eigenen Geschäftstätigkeit werden wir unseren ökologischen Fußabdruck sukzessive reduzieren. Unsere größten Emissionsquellen sind der Strom- sowie der Heizenergieverbrauch. Zur Reduzierung des Energieverbrauchs haben wir in den vergangenen Jahren bereits eine Vielzahl an Maßnahmen umgesetzt und wollen diese in den nächsten Jahren sukzessive fortschreiben. Dafür werden wir ein zertifiziertes Umweltmanagement einführen.“ Im Oktober 2020 haben wir zudem die Selbstverpflichtung deutscher Sparkassen zu klimafreundlichem und nachhaltigem Wirtschaften unterzeichnet. Darin verpflichten wir uns unsere CO2-Emissionen jährlich um ca. 3-5 % zu reduzieren und spätestens bis 2035 einen klimaneutralen Geschäftsbetrieb aufzuweisen.  

Durch die deutliche Absenkung des Strom- und Heizenergiebedarfs in unseren beiden Hauptstellen konnten wir in den vergangenen Jahren auch unsere direkten und indirekten energiebedingten Treibhausgas-Emissionen deutlich senken. Dies planen wir in den nächsten Jahren sukzessive fortzuschreiben und damit unser in den Leitsätzen Nachhaltigkeit definiertes Ziel der kontinuierlichen Reduktion unseres ökologischen Fußabdrucks zu erreichen. Zu den weiteren Maßnahmen siehe Kriterium 12.

Unsere CO2-Emissionen erheben wir gemäß GHG-Protocol über das VfU Kennzahlen Tool.