13. Klimarelevante Emissionen

Das Unternehmen legt die Treibhausgas(THG)-Emissionen entsprechend dem Greenhouse Gas (GHG) Protocol oder darauf basierenden Standards offen und gibt seine selbst gesetzten Ziele zur Reduktion der Emissionen an.

Die ZVO Holding setzt mit der Nutzung von Abwärme aus dem Müllheizkraftwerk auf eine nachhaltige Wärmeversorgung.

Der Stromverbrauch liegt mit 1.653 kWh / Mitarbeiter niedrig und ist Ausdruck der integrierten intelligenten Gebäudesteuerung und der Ausgestaltung der Arbeitsplätze.

Die klimarelevanten Emissionen beziehen sich in erster Linie auf die kleine Fahrzeugflotte.

Reduktionsziele hat sich die ZVO Holding aufgrund nicht mehr realisierbarer Potenziale nicht gesetzt. Der Einsatz von Ökostrom wird für das nächste Beschaffungscluster geprüft.