13. Klimarelevante Emissionen

Das Unternehmen legt die Treibhausgas(THG)-Emissionen entsprechend dem Greenhouse Gas (GHG) Protocol oder darauf basierenden Standards offen und gibt seine selbst gesetzten Ziele zur Reduktion der Emissionen an.

Die stärkste Emissionsquelle der Sparkasse Worms-Alzey-Ried stellen die Heizungsanlagen dar. Konkrete Reduktionsziele sind nicht gesetzt, wohl aber das Ziel der kontinuierlichen Reduzierung von CO2-Emissionen. Dazu achtet sie auf einen bewussten Einsatz von Ressourcen und energieeffizientes Wirtschaften. 

Erneuerbare Energie wird im Rahmen einer Fotovoltaik-Anlage mit über 130 Solarmodulen genutzt, die seit 2011 im Einsatz ist. In ihrer Hauptstelle erzeugt sie außerdem Wärme und Energie über ein umweltfreundliches Blockheizkraftwerk. Spezielle Berechnungen werden dabei nicht herangezogen.

Darüber hinaus verfolgt sie beispielsweise weitere Maßnahmen, um klimarelevante Emissionen zu reduzieren: