13. Klimarelevante Emissionen

Das Unternehmen legt die Treibhausgas(THG)-Emissionen entsprechend dem Greenhouse Gas (GHG) Protocol oder darauf basierenden Standards offen und gibt seine selbst gesetzten Ziele zur Reduktion der Emissionen an.

Wir sind kein produzierendes Gewerbe, sondern im Dienstleistungssektor tätig, Treibhausgas-Emissionen entstehen daher in relativ geringem Ausmaß. Verursacht werden die anfallenden Emissionen vorwiegend durch den Stromverbrauch, den Heizbetrieb und die Emissionen der Fahrzeuge unseres Fuhrparks bzw. durch Dienstreisen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.  

Hinsichtlich unseres Ressourcenverbrauchs haben wir bisher kontinuierlich Einsparungen und Verbesserungen erwirkt (vgl. Kriterium 12. Ressourcenmanagement), was gleichzeitig einen Beitrag zur Verringerung klimarelevanter Emissionen darstellt. Konkrete Ziele waren bisher noch nicht definiert worden, so dass eine Messung erreichter Ziele bisher nicht möglich war.  

Es ist unser Ziel bis Ende 2022 mit der systematischen Datenerhebung zu beginnen, um den Ausstoß von Treibhausgas-Emissionen messbar zu machen. Dadurch möchten wir die Grundlage schaffen, um eine CO2-Bilanz zu erstellen.  

Wie in Kriterium 5. beschrieben, liegt die Verantwortung für Nachhaltigkeit beim Vorstand sowie dem erweiterten Steuerungskreis, in dem neben dem Vorstand und den fachbereichsverantwortlichen Führungskräften auch unsere Nachhaltigkeitsbeauftragten vertreten sind.  

Teil unseres Strategieprozesses zur Nachhaltigkeit wird es auch sein, Risiken zu identifizieren und Ziele festzulegen, die uns dabei helfen, Fortschritte und Ergebnisse zu überprüfen und unsere Nachhaltigkeitsstrategie gegebenenfalls anzupassen.