13. Klimarelevante Emissionen

Das Unternehmen legt die Treibhausgas(THG)-Emissionen entsprechend dem Greenhouse Gas (GHG) Protocol oder darauf basierenden Standards offen und gibt seine selbst gesetzten Ziele zur Reduktion der Emissionen an.

Wir erstellen seit 2011 den CO2-­Fußabdruck. Folgende Positionen können in der Berechnung bisher dargestellt werden:

Scope 1 Kälte­ und Löschmittel (gesamte nachgefüllte Menge), Dienstwagen (Jahresverbrauch in l)
Scope 2 Strom und Fernwärme (gesamter Bezug Zentrale und Liegenschaften)
Scope 3 Berufspendler und Bahnfahrten (Personenkilometer Zentrale) Hygiene­, Druck- und Kopierpapier, Briefumschläge (gesamter Verbrauch Zentrale und Hochrechnung pro Mitarbeitenden für die Liegenschaften)

Für die Direktion Hannover können größtenteils genaue Daten erfasst werden. Hier wird bereits seit 2015 zertifizierter Ökostrom bezogen. Für die Außenstellen sowie Indikatoren, die sich nicht genau berechnen lassen (z.B. Berufspendler) werden die Indikatoren teilweise durch Hochrechnungen dargestellt.

Da zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Entsprechenserklärung die Zahlen für 2021 noch nicht vollständig ausgewertet sind, werden die Zahlen aus 2020 berichtet. Die gesamten CO2-­Emissionen der Concordia Unternehmen betrugen für das Jahr 2020 rund 1.081.895kg (2019: 2.685.774kg, 2018: 3.381.109kg). Erfasst wurden die oben aufgeführten Positionen. Die Treibhausgasemissionen haben sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als halbiert. Dieses lässt sich vor allem durch die vermehrte Teleheimarbeit zur Kontaktbeschrängung in der Coronapandemie und dem damit verbundenen Wegfall der CO2-Emissionen durch Berufspendler und Dienstreisen begründen. Hier soll zeitnah eine Methode entwickelt werden, um Teleheimarbeit-Tätigkeiten besser im CO2-Fußabdruck berücksichtigen zu können.

Langfristiges Ziel ist die kontinuierliche Reduzierung der Treibhausgasemissionen. Derzeit haben wir keine quantitativen Zielgrößen oder einen konkreten Zeithorizont für die Reduktion der Emissionen festgelegt. Zuküftig soll eine Klimastrategie mit messbaren und termingebundenen Zielen verabschiedet werden.

Eine Übersicht über die bisherigen Maßnahmen und bisher erreichten Ziele werden in den Kriterien 11 und 12 beschrieben. Um die Emissionen vergleichbarer zu machen, werden aktuell anerkannte standardisierte Berechnungsmethoden sowie standardisierte Umrechnungsfaktoren analysiert.