Leistungsindikatoren zu den Kriterien 11 bis 12

Leistungsindikator GRI SRS-301-1: Eingesetzte Materialien
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Gesamtgewicht oder -volumen der Materialien, die zur Herstellung und Verpackung der wichtigsten Produkte und Dienstleistungen der Organisation während des Berichtszeitraums verwendet wurden, nach:
i. eingesetzten nicht erneuerbaren Materialien;
ii. eingesetzten erneuerbaren Materialien.

Bereits im Jahr 2012 haben wir unsere Drucker standardmäßig auf Duplexdruck umgestellt. Der Papierverbrauch von 15,3 Mio. Seiten konnte mit dieser Maßnahme bis 2018 auf 12,1 Mio. Seiten reduziert werden. 2019 konnten wir eine weitere wesentliche Einsparung auf 10,9 Mio. Seiten erreichen.
Unser eingesetztes Kopierpapier hat sowohl die Merkmale FSC- wie auch EU-Ecolabel. Das von uns eingesetzte Papier wird aus Eucalyptus-globulus-Fasern hergestellt, was ebenfalls zur Schonung der Wälder beiträgt.

Leistungsindikator GRI SRS-302-1: Energieverbrauch
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Den gesamten Kraftstoffverbrauch innerhalb der Organisation aus nicht erneuerbaren Quellen in Joule oder deren Vielfachen, einschließlich der verwendeten Kraftstoffarten.

b. Den gesamten Kraftstoffverbrauch innerhalb der Organisation aus erneuerbaren Quellen in Joule oder deren Vielfachen, einschließlich der verwendeten Kraftstoffarten.

c. In Joule, Wattstunden oder deren Vielfachen den gesamten:
i. Stromverbrauch
ii. Heizenergieverbrauch
iii. Kühlenergieverbrauch
iv. Dampfverbrauch

d. In Joule, Wattstunden oder deren Vielfachen die/den gesamte(n):
i. verkauften Strom
ii. verkaufte Heizungsenergie
iii. verkaufte Kühlenergie
iv. verkauften Dampf

e. Gesamten Energieverbrauch innerhalb der Organisation in Joule oder deren Vielfachen.

f. Verwendete Standards, Methodiken, Annahmen und/oder verwendetes Rechenprogramm.

g. Quelle für die verwendeten Umrechnungsfaktoren.

Im Jahr 2019 wurden Kraftstoffe aus folgenden Quellen verbraucht:  

Diesel: 81 597 Liter
Super: 12 080 Liter
Erdgas: 1 286 Kilogramm

In unserem Fahrzeug-Pool befinden sich derzeit vier Elektromobilitäts-Smarts. Diese nutzen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den Einsatz bei Außenterminen. Eine separate Erhebung über den Gesamtverbrauch erfolgt derzeit nicht.  

Wir erfassen die jährlichen Stromverbräuche je Abnahmestelle über eine Excel-Tabelle. Die Abnahmemengen entwickelten sich wie folgt:  

2016:           8 569 727 kWh
2017:           8 341 516 kWh
2018:           8 319 087 kWh 
2019:           7.638.752 kWh

Der deutliche Rückgang im Jahr 2019 ist auch auf Sonderfaktoren wie etwa die Sanierung des Hauptstellen-Areals und auf den Umstand, dass die Anlage "Turm" wegen eines Wasserschadens weitgehend außer Betrieb war, zurückzuführen.

Entsprechend dem Energieaudit haben wir im Jahr 2014

Fernwärme           3 138 MWh,
Erdgas                   2 183 MWh,
Heizöl                       477 MWh  

verbraucht. Hier liegen noch keine aktuelleren Zahlen vor. Die Datenbasis wird im Rahmen der Umsetzung aus dem Energieaudit 2019 weiterentwickelt.  

Im Jahr 2019 verkauften wir durch unsere Photovoltaikanlagen erzeugten Strom in Höhe von 23.116,5 kWh. Die im Vergleich zum Vorjahr geringere Strommenge hängt ebenfalls mit dem oben erwähnten Wasserschaden in der Anlage "Turm" zusammen. 

Leistungsindikator GRI SRS-302-4: Verringerung des Energieverbrauchs
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Umfang der Verringerung des Energieverbrauchs, die als direkte Folge von Initiativen zur Energieeinsparung und Energieeffizienz erreicht wurde, in Joule oder deren Vielfachen.

b. Die in die Verringerung einbezogenen Energiearten: Kraftstoff, elektrischer Strom, Heizung, Kühlung, Dampf oder alle.

c. Die Grundlage für die Berechnung der Verringerung des Energieverbrauchs wie Basisjahr oder Basis/Referenz, sowie die Gründe für diese Wahl.

d. Verwendete Standards, Methodiken, Annahmen und/oder verwendetes Rechenprogramm.

Der Stromverbrauch konnte, auch aufgrund von Sonderfaktoren, im Berichtsjahr erneut verringert werden, und zwar auf 7.638.752 kWh (siehe Leistungsindikator GRI SRS-302-1).  
 
Weitere Reduzierungsmaßnahmen ergeben sich durch das Energieaudit und durch das Gesamtkonzept zur Neuerstellung des Gebäudes Areal Hauptstelle.

Leistungsindikator GRI SRS-303-3: Wasserentnahme
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Gesamte Wasserentnahme aus allen Bereichen in Megalitern sowie eine Aufschlüsselung der Gesamtmenge nach den folgenden Quellen (falls zutreffend):
i. Oberflächenwasser;
ii. Grundwasser;
iii. Meerwasser;
iv. produziertes Wasser;
v. Wasser von Dritten.

b. Gesamte Wasserentnahme in Megalitern aus allen Bereichen mit Wasserstress sowie eine Aufschlüsselung der Gesamtmenge nach den folgenden Quellen (falls zutreffend):
i. Oberflächenwasser;
ii. Grundwasser;
iii. Meerwasser;
iv. produziertes Wasser;
v. Wasser von Dritten sowie eine Aufschlüsselung des Gesamtvolumens nach den in i-iv aufgeführten Entnahmequellen.

c. Eine Aufschlüsselung der gesamten Wasserentnahme aus jeder der in den Angaben 303-3-a und 303-3-b aufgeführten Quellen in Megalitern nach den folgenden Kategorien:
i. Süßwasser (≤1000 mg/l Filtrattrockenrückstand (Total Dissolved Solids (TDS)));
ii. anderes Wasser (>1000 mg/l Filtrattrockenrückstand (TDS)).

d. Gegebenenfalls erforderlicher Kontext dazu, wie die Daten zusammengestellt wurden, z. B. Standards, Methoden und Annahmen.

Der Verbrauch unserer Geschäftsstellen wird von uns, da gering, nicht zusammengefasst. Im Areal Hauptstelle haben wir wie folgt Wasser verbraucht:  

2017:           13 706 m³
2018:           15 063 m³
2019:             8 289 m³

Ursache für den verminderten Wasserverbrauch im Jahr 2019 ist die Räumung der von uns genutzten Flächen des Gebäudes Westliche Karl-Friedrich-Straße 68 und die damit verbundene verminderte Kälteleistung für diese Räume.
Wir beziehen unser Wasser ausschließlich über örtliche Wasserversorger.

Die Toiletten sind mit Kurzspültasten ausgerüstet. Als Handreinigungsmittel verwenden wir Seifenschaum, für den generell weniger Wasser beim Händewaschen benötigt wird. Weitere Möglichkeiten Wasser zu sparen sehen wir, da nur wenige wasserverbrauchende technische Einrichtungen vorhanden sind, zurzeit nicht.

Leistungsindikator GRI SRS-306-2: Abfall
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Gesamtgewicht des gefährlichen Abfalls, gegebenenfalls mit einer Aufschlüsselung nach folgenden Entsorgungsverfahren:
i. Wiederverwendung
ii. Recycling
iii. Kompostierung
iv. Rückgewinnung, einschließlich Energierückgewinnung
v. Müllverbrennung (Massenverbrennung)
vi. Salzabwasserversenkung
vii. Mülldeponie
viii. Lagerung am Standort
ix. Sonstige (von der Organisation anzugeben)

b. Gesamtgewicht ungefährlicher Abfälle, gegebenenfalls mit einer Aufschlüsselung nach folgenden Entsorgungsverfahren:
i. Wiederverwendung
ii. Recycling
iii. Kompostierung
iv. Rückgewinnung, einschließlich Energierückgewinnung
v. Müllverbrennung (Massenverbrennung)
vi. Salzabwasserversenkung
vii. Mülldeponie
iii. Lagerung am Standort
ix. Sonstige (von der Organisation anzugeben)

c. Wie die Abfallentsorgungsmethode bestimmt wurde:
i. Direkt von der Organisation entsorgt oder anderweitig direkt bestätigt
ii. Vom Entsorgungsdienstleister zur Verfügung gestellte Informationen
iii. Organisatorische Standardmethoden des Entsorgungsdienstleisters

Unsere Werte entnehmen wir aus der Erhebung der Abfallerzeugung des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg.
Abfallschlüssel Abfallart Menge in Tonnen            2019
2150101 Verpackungen aus Papier / Pappe                                42,03
200101 Papier / Pappe 40,5
170201 Holz                                2,23
---
---
---
---