Leistungsindikatoren zu den Kriterien 11 bis 12

Leistungsindikator GRI SRS-301-1: Eingesetzte Materialien
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Gesamtgewicht oder -volumen der Materialien, die zur Herstellung und Verpackung der wichtigsten Produkte und Dienstleistungen der Organisation während des Berichtszeitraums verwendet wurden, nach:
i. eingesetzten nicht erneuerbaren Materialien;
ii. eingesetzten erneuerbaren Materialien.

Wir sind im Dienstleistungsbereich und nicht im prozuzierenden Gewerbe tätig. Unsere Leistungen bestehen daher auch nicht in materiellen Produkten. Rohstoffe sowie Hilfs- und Betriebsstoffe werden dementsprechend nicht benötigt.

Der Materialeinsatz bezieht sich bei uns vor allem auf Papier, Büromaterial sowie EDV-Zubehör in geringen Mengen. Angesichts der geringen Mengen haben wir bisher keine Erfassung des gesamten Materialvolumens vorgenommen. Das Papiervolumen haben wir jedoch erfasst.

Wie bereits beschrieben haben wir den Papierverbrauch deutlich reduziert und arbeiten an einer weiteren Reduktion. Der Verbrauch von Kopierpapier wurde im Vergleich von 2019 auf 2020 mit 55 Paketen á 500 Blatt (im Vorjahr 125) halbiert. Davon war bereits ein Teil aus nachhaltigem Papier.

Eine genaue Unterteilung in eingesetzte erneuerbare und nicht erneuerbare Materialien wurde im Jahr 2020 nicht vorgenommen.

Leistungsindikator GRI SRS-302-1: Energieverbrauch
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Den gesamten Kraftstoffverbrauch innerhalb der Organisation aus nicht erneuerbaren Quellen in Joule oder deren Vielfachen, einschließlich der verwendeten Kraftstoffarten.

b. Den gesamten Kraftstoffverbrauch innerhalb der Organisation aus erneuerbaren Quellen in Joule oder deren Vielfachen, einschließlich der verwendeten Kraftstoffarten.

c. In Joule, Wattstunden oder deren Vielfachen den gesamten:
i. Stromverbrauch
ii. Heizenergieverbrauch
iii. Kühlenergieverbrauch
iv. Dampfverbrauch

d. In Joule, Wattstunden oder deren Vielfachen die/den gesamte(n):
i. verkauften Strom
ii. verkaufte Heizungsenergie
iii. verkaufte Kühlenergie
iv. verkauften Dampf

e. Gesamten Energieverbrauch innerhalb der Organisation in Joule oder deren Vielfachen.

f. Verwendete Standards, Methodiken, Annahmen und/oder verwendetes Rechenprogramm.

g. Quelle für die verwendeten Umrechnungsfaktoren.

Die Reisetätigkeiten haben sich im Berichtsjahr 2020, angesichts der Covid19-Pandemie, stark reduziert. Der Kraftstoffverbrauch wurde in 2020 nicht gemessen.

Unser Unternehmen stellt keine Produkte her und verbaucht daher nicht in größerem Umfang Energie. Für die Geschäftstätigkeit, insbesondere für Büroräume und Rechenzentren, wird Energie (insbesondere Strom) vebraucht.

Im Jahr 2020 wurden 85.056 kWh Strom vebraucht. Pro Mitarbeiter (150 Mitarbeiter) wurden 567,04 kWh in Anspruch genommen. Der Strom stammt momentan aus nicht erneuerbaren Quellen. Eine entsprechende Umstellung auf erneuerbare Energiequellen ist geplant.

Eine Messung des exakten Heizenergieverbrauchs in kWh wurde im Berichtsjahr 2020 noch nicht durchgeführt. 

Leistungsindikator GRI SRS-302-4: Verringerung des Energieverbrauchs
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Umfang der Verringerung des Energieverbrauchs, die als direkte Folge von Initiativen zur Energieeinsparung und Energieeffizienz erreicht wurde, in Joule oder deren Vielfachen.

b. Die in die Verringerung einbezogenen Energiearten: Kraftstoff, elektrischer Strom, Heizung, Kühlung, Dampf oder alle.

c. Die Grundlage für die Berechnung der Verringerung des Energieverbrauchs wie Basisjahr oder Basis/Referenz, sowie die Gründe für diese Wahl.

d. Verwendete Standards, Methodiken, Annahmen und/oder verwendetes Rechenprogramm.

Wir achten auf Energieeffizienz und -reduktion im täglichen Geschäftsablauf. Der Stromverbauch verringerte sich im Jahr 2020 (85.056 kWh) im Vergleich zum Jahr 2019 (103.011 kWh) um 17 %. Grundlage für die Ermittlung bilden die jährlichen Betriebskosten- bzw Stromkostenabrechnungen.

Angesichts der Covid19-Pandemie kann das Jahr 2020 jedoch nicht als normales Geschäftsjahr bezeichnet werden. Die Verringerung des Energieverbrauchs ist, neben Maßnahmen wie der Einführung der Cloudsysteme, auch auf verstärkte Homeofficetätigkeiten zurückzuführen.

Leistungsindikator GRI SRS-303-3: Wasserentnahme
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Gesamte Wasserentnahme aus allen Bereichen in Megalitern sowie eine Aufschlüsselung der Gesamtmenge nach den folgenden Quellen (falls zutreffend):
i. Oberflächenwasser;
ii. Grundwasser;
iii. Meerwasser;
iv. produziertes Wasser;
v. Wasser von Dritten.

b. Gesamte Wasserentnahme in Megalitern aus allen Bereichen mit Wasserstress sowie eine Aufschlüsselung der Gesamtmenge nach den folgenden Quellen (falls zutreffend):
i. Oberflächenwasser;
ii. Grundwasser;
iii. Meerwasser;
iv. produziertes Wasser;
v. Wasser von Dritten sowie eine Aufschlüsselung des Gesamtvolumens nach den in i-iv aufgeführten Entnahmequellen.

c. Eine Aufschlüsselung der gesamten Wasserentnahme aus jeder der in den Angaben 303-3-a und 303-3-b aufgeführten Quellen in Megalitern nach den folgenden Kategorien:
i. Süßwasser (≤1000 mg/l Filtrattrockenrückstand (Total Dissolved Solids (TDS)));
ii. anderes Wasser (>1000 mg/l Filtrattrockenrückstand (TDS)).

d. Gegebenenfalls erforderlicher Kontext dazu, wie die Daten zusammengestellt wurden, z. B. Standards, Methoden und Annahmen.

Als Dienstleistungsunternehmen verbrauchen wir Wasser nur im Rahmen unserer Bürotätigkeiten.

Im Jahr 2020 wurden 1.062 m³ Wasser verbraucht. Pro Mitarbeiter (150 Mitarbeiter) wurden 7,08 m³ in Anspruch genommen.

Leistungsindikator GRI SRS-306-3 (2020): Angefallener Abfall
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Gesamtgewicht des anfallenden Abfalls in metrischen Tonnen sowie eine Aufschlüsselung dieser Summe nach Zusammensetzung des Abfalls.

b. Kontextbezogene Informationen, die für das Verständnis der Daten und der Art, wie die Daten zusammengestellt wurden, erforderlich sind.

Im Rahmen unserer Bürotätigkeiten fallen lediglich kleine Mengen an Hausmüll an. Eine exakte Messung wurde im ersten Berichtsjahr 2020 noch nicht vorgenommen. Wir berichten zu diesem Punkt ab dem Berichtsjahr 2021.

Spezieller Abfall wie Tonerbehälter oder Batterien werden umweltgerecht und nach gesetzlichen Vorgaben entsorgt.