Leistungsindikatoren zu den Kriterien 11 bis 12

Leistungsindikator GRI SRS-301-1: Eingesetzte Materialien
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Gesamtgewicht oder -volumen der Materialien, die zur Herstellung und Verpackung der wichtigsten Produkte und Dienstleistungen der Organisation während des Berichtszeitraums verwendet wurden, nach:
i. eingesetzten nicht erneuerbaren Materialien;
ii. eingesetzten erneuerbaren Materialien.

Die genauen Mengen der Materialien zum Bau neuer Gebäude oder bei Modernisierungen werden derzeit nicht quantifiziert erhoben. Um Ressourcenschonung steuern zu können, ist künftig eine Ermittlung geplant. Die Planung für ein Holzbau- und ein Recycling-Beton-Projekt stellt eine konkrete Maßnahme für 2020 dar, aus der weitere Erkenntnisse abgeleitet werden sollen.  
Im Verwaltungsgebäude werden keine Produkte erzeugt. Der Papierverbrauch findet sich unter DNK Kriterium 12.

Leistungsindikator GRI SRS-302-1: Energieverbrauch
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Den gesamten Kraftstoffverbrauch innerhalb der Organisation aus nicht erneuerbaren Quellen in Joule oder deren Vielfachen, einschließlich der verwendeten Kraftstoffarten.

b. Den gesamten Kraftstoffverbrauch innerhalb der Organisation aus erneuerbaren Quellen in Joule oder deren Vielfachen, einschließlich der verwendeten Kraftstoffarten.

c. In Joule, Wattstunden oder deren Vielfachen den gesamten:
i. Stromverbrauch
ii. Heizenergieverbrauch
iii. Kühlenergieverbrauch
iv. Dampfverbrauch

d. In Joule, Wattstunden oder deren Vielfachen die/den gesamte(n):
i. verkauften Strom
ii. verkaufte Heizungsenergie
iii. verkaufte Kühlenergie
iv. verkauften Dampf

e. Gesamten Energieverbrauch innerhalb der Organisation in Joule oder deren Vielfachen.

f. Verwendete Standards, Methodiken, Annahmen und/oder verwendetes Rechenprogramm.

g. Quelle für die verwendeten Umrechnungsfaktoren.

a. Kraftstoffverbrauch (aus dem Fuhrpark)  
Kraftstoff 2019 2018
Benzin 18.105,94 l 21.543,58 l
Diesel 15.637,31 l 15.434,02 l
Erdgas 363,31 kg  
b. nicht vorhanden  
c.
Da uns Messdaten zum Energieverbrauch erst mit einer etwa einjährigen Verzögerung vorliegen, werden hier die Daten von 2017/2018 zur Verfügung gestellt. 
Energieverbrauch 2018 2017
Strom 243.162 kWh 263.048 kWh
Heizenergie* 728.824 kWh 817.300 kWh
*nicht klimabereinigt 

d. Eingespeister Strom aus BHKWs 2018: 28.916 kWh; 2019: 38.073 kWh  
e. 2017 lag der gesamte Energieverbrauch aus Heizung, Warmwasser und Strom bei 1.228,5 MWh, 2018 bei 1.149,5 MWh.  
f. Der Energieverbrauch der VOLKSWOHNUNG ist auf Basis gemessener Werte ermittelt worden, der Kraftstoffverbrauch ergibt sich aus Tankbelegen.  
g. Es wurden keine Umrechnungsfaktoren verwendet.

Leistungsindikator GRI SRS-302-4: Verringerung des Energieverbrauchs
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Umfang der Verringerung des Energieverbrauchs, die als direkte Folge von Initiativen zur Energieeinsparung und Energieeffizienz erreicht wurde, in Joule oder deren Vielfachen.

b. Die in die Verringerung einbezogenen Energiearten: Kraftstoff, elektrischer Strom, Heizung, Kühlung, Dampf oder alle.

c. Die Grundlage für die Berechnung der Verringerung des Energieverbrauchs wie Basisjahr oder Basis/Referenz, sowie die Gründe für diese Wahl.

d. Verwendete Standards, Methodiken, Annahmen und/oder verwendetes Rechenprogramm.

Derzeit ist keine Ermittlung möglich. Zukünftig werden die Einsparpotentiale projektscharf festgehalten.

Leistungsindikator GRI SRS-303-3: Wasserentnahme
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Gesamte Wasserentnahme aus allen Bereichen in Megalitern sowie eine Aufschlüsselung der Gesamtmenge nach den folgenden Quellen (falls zutreffend):
i. Oberflächenwasser;
ii. Grundwasser;
iii. Meerwasser;
iv. produziertes Wasser;
v. Wasser von Dritten.

b. Gesamte Wasserentnahme in Megalitern aus allen Bereichen mit Wasserstress sowie eine Aufschlüsselung der Gesamtmenge nach den folgenden Quellen (falls zutreffend):
i. Oberflächenwasser;
ii. Grundwasser;
iii. Meerwasser;
iv. produziertes Wasser;
v. Wasser von Dritten sowie eine Aufschlüsselung des Gesamtvolumens nach den in i-iv aufgeführten Entnahmequellen.

c. Eine Aufschlüsselung der gesamten Wasserentnahme aus jeder der in den Angaben 303-3-a und 303-3-b aufgeführten Quellen in Megalitern nach den folgenden Kategorien:
i. Süßwasser (≤1000 mg/l Filtrattrockenrückstand (Total Dissolved Solids (TDS)));
ii. anderes Wasser (>1000 mg/l Filtrattrockenrückstand (TDS)).

d. Gegebenenfalls erforderlicher Kontext dazu, wie die Daten zusammengestellt wurden, z. B. Standards, Methoden und Annahmen.

a./d. Der Wasserverbrauch des Unternehmens betrug 2018 3,535 Ml, in 2019 waren es 3,475 Ml.   Der Gebäudebestand verbrauchte 2018 1.027.358 Ml, in 2019 1.041.198 Ml. Wegen Änderungen der Gesamtwohnfläche ist die Intensität pro m2 besser geeignet. Die Wasserintensität betrug 2018 1.054 l/m2 Wohnfläche, in 2019 1.048 l/m2. Diese Daten wurden uns von den Stadtwerken Karlsruhe zur Verfügung gestellt.  

b./c. nicht relevant

Leistungsindikator GRI SRS-306-2: Abfall
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Gesamtgewicht des gefährlichen Abfalls, gegebenenfalls mit einer Aufschlüsselung nach folgenden Entsorgungsverfahren:
i. Wiederverwendung
ii. Recycling
iii. Kompostierung
iv. Rückgewinnung, einschließlich Energierückgewinnung
v. Müllverbrennung (Massenverbrennung)
vi. Salzabwasserversenkung
vii. Mülldeponie
viii. Lagerung am Standort
ix. Sonstige (von der Organisation anzugeben)

b. Gesamtgewicht ungefährlicher Abfälle, gegebenenfalls mit einer Aufschlüsselung nach folgenden Entsorgungsverfahren:
i. Wiederverwendung
ii. Recycling
iii. Kompostierung
iv. Rückgewinnung, einschließlich Energierückgewinnung
v. Müllverbrennung (Massenverbrennung)
vi. Salzabwasserversenkung
vii. Mülldeponie
iii. Lagerung am Standort
ix. Sonstige (von der Organisation anzugeben)

c. Wie die Abfallentsorgungsmethode bestimmt wurde:
i. Direkt von der Organisation entsorgt oder anderweitig direkt bestätigt
ii. Vom Entsorgungsdienstleister zur Verfügung gestellte Informationen
iii. Organisatorische Standardmethoden des Entsorgungsdienstleisters

Unsere Abfälle (Verwaltungsgebäude, Neubau, Vermietung, ...) werden von kommunalen Versorgungsunternehmen und zertifizierten Entsorgungsfirmen fachgerecht entsorgt.
Zu den Siedlungsabfällen liegen uns keine Mengen vor.