12. Ressourcenmanagement

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und quantitativen Ziele es sich für seine Ressourceneffizienz, insbesondere den Einsatz erneuerbarer Energien, die Steigerung der Rohstoffproduktivität und die Verringerung der Inanspruchnahme von Ökosystemdienstleistungen gesetzt hat, welche Maßnahmen und Strategien es hierzu verfolgt, wie diese erfüllt wurden bzw. in Zukunft erfüllt werden sollen und wo es Risiken sieht.

Der Anstoß zu einem sparsamen Umgang mit Papier, Wasser und Energie (sowohl durch zentral veranlasste Maßnahmen aber auch durch Sensibilisierung der Belegschaft) sowie das Vermeiden bzw. Verwerten von Abfällen sind wichtige Aufgaben des betrieblichen Umweltmanagements der Bremer Landesbank. Die Bank ermittelt die spezifischen Verbräuche jährlich und versucht, den Verbrauch stetig zu verringern.

Aktuelle Umweltzahlen weisen wir auf unserer Website aus (-> Bankbetrieb). Siehe auch unseren Nachhaltigkeitsbericht 2013

- S. 16, Ressourcen schonen
- S. 16f, Energieeffizienz steigern
- S. 17, Umweltkennzahlen

Da sich das Umweltmanagement noch im Aufbau befindet wurden quantitative Ziele bislang nicht in die Zielvereinbarungen aufgenommen. Dieses ist jedoch perspektivisch vorgesehen.