12. Ressourcenmanagement

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und quantitativen Ziele es sich für seine Ressourceneffizienz, insbesondere den Einsatz erneuerbarer Energien, die Steigerung der Rohstoffproduktivität und die Verringerung der Inanspruchnahme von Ökosystemdienstleistungen gesetzt hat, welche Maßnahmen und Strategien es hierzu verfolgt, wie diese erfüllt wurden bzw. in Zukunft erfüllt werden sollen und wo es Risiken sieht.

Aus unserem Programm (s.a. http://www.fraport.de/de/verantwortung.html --> Publikationen "2015 Kompakt", S. 30 f.)

Ziel: Wir wollen unsere Dienstleistungen im Konzern unter konsequenter Berücksichtigung von Umweltbelangen erbringen und unsere Umweltleistung kontinuierlich verbessern.

Leistungskennzahl: Anteil von vollkonsolidierten, umweltrelevanten Konzern-Unternehmen mit zertifizierten Umweltmanagementsystemen (EMAS oder ISO 14001), umsatzgewichtet

Zielwert: 100 %

Laufzeit: 2020

Geltungsbereich: Konzern

Maßnahmen:
-- Bewertung der Konzern-Unternehmen hinsichtlich ihrer Umweltrelevanz
-- Aufbau von Umweltmanagementsystemen in den Konzern-Unternehmen, die aufgrund ihres Portfolios Umweltrelevanz aufweisen

Status Ende 2015: 96%