12. Ressourcenmanagement

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und quantitativen Ziele es sich für seine Ressourceneffizienz, insbesondere den Einsatz erneuerbarer Energien, die Steigerung der Rohstoffproduktivität und die Verringerung der Inanspruchnahme von Ökosystemdienstleistungen gesetzt hat, welche Maßnahmen und Strategien es hierzu verfolgt, wie diese erfüllt wurden bzw. in Zukunft erfüllt werden sollen und wo es Risiken sieht.

RASTING hat zum Ziel, seinen ökologischen Fußabdruck schrittweise zu verkleinern.  

Folgende Maßnahmen tragen im Wesentlichen dazu bei:

Wir haben uns auf Basis der Leistungsindikatoren konkrete Ziele gesetzt, die in Kapitel "Strategie - 3. Ziele" aufgeführt sind.

Risiken liegen insbesondere in den Kostensteigerungen im Bereich Energie sowie möglicher Auswirkungen geplanter gesetzlicher Regelungen im Bereich Klimaschutz. Darüber hinaus konnten wir Risiken im Bereich der Beschaffung identifizieren, die insbesondere die tierhaltende Landwirtschaft betreffen (steigende Umweltauflagen durch die Dünge-Verordnung sowie stallbaurechtliche Innovationshemnisse).