12. Ressourcenmanagement

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und quantitativen Ziele es sich für seine Ressourceneffizienz, insbesondere den Einsatz erneuerbarer Energien, die Steigerung der Rohstoffproduktivität und die Verringerung der Inanspruchnahme von Ökosystemdienstleistungen gesetzt hat, welche Maßnahmen und Strategien es hierzu verfolgt, wie diese erfüllt wurden bzw. in Zukunft erfüllt werden sollen und wo es Risiken sieht.

Wir verpflichten uns dazu, die Folgen unserer Geschäftstätigkeit für das Klima zu verringern. Bereits 2015 haben wir in unserer Corporate Responsibility (CR)-Policy den Anspruch formuliert, klimaverträglich zu handeln. In unserer 2018 verabschiedeten Klimaschutzpolitik setzen wir uns ein ambitioniertes Klimaziel und geben den Rahmen für umfassende Maßnahmen vor. So leisten wir unseren Beitrag dazu, die Ziele des internationalen Klimaabkommens von Paris zu erreichen und das in der Agenda 2030 der Vereinten Nationen (United Nations – UN) formulierte Nachhaltigkeitsziel 13 „Maßnahmen zum Klimaschutz“ umzusetzen.

Weitere ökologische Ziele (Auszug CR-Programm Handlungsfeld Ressourcenschonung, siehe auch Kriterium 3):
Unsere Fortschritte kommunizieren wir unter anderem im Rahmen des Nachhaltigkeitsberichts (siehe CR-Programm und Kernthemen). Im CR-Programm ist auf einen Blick der Status der Ziele abzulesen.
 
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgenden Links: