12. Ressourcenmanagement

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und quantitativen Ziele es sich für seine Ressourceneffizienz, insbesondere den Einsatz erneuerbarer Energien, die Steigerung der Rohstoffproduktivität und die Verringerung der Inanspruchnahme von Ökosystemdienstleistungen gesetzt hat, welche Maßnahmen und Strategien es hierzu verfolgt, wie diese erfüllt wurden bzw. in Zukunft erfüllt werden sollen und wo es Risiken sieht.

Qualitative und quantitative Ziele für die ökologischen Aspekte der Unternehmenstätigkeit
ThemaZielKriteriumErreichungOperationalisierung
RessourceneffizienzSteigerung des Anteils an recycelten MaterialienQualitativTeilweiseZunehmende Entwicklung von Produkten aus recycelten Materialien mit gleicher oder höherer Qualität
Einsatz erneuerbarer EnergienSteigerung des Anteils an erneuerbaren EnergienQualitativVollständigBau einer Photovoltaikanlage auf die Produktionshallen und Lagerhallen in Lauterbach
Steigerung der RohstoffproduktivitätReduzierung der WebkantenabfälleQualitativVollständigDie Webkantenabfälle sind auf ein Minimum zu reduzieren
EnergieeffizienzSenkung des StromverbrauchsQualitativTeilweiseWir tauschen regelmäßig unsere stromintensiven Webmaschinen gegen neue effiziente Modelle aus - Senkung des Stromverbrauchs um 20% in den letzten 3 Jahren