12. Ressourcenmanagement

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und quantitativen Ziele es sich für seine Ressourceneffizienz, insbesondere den Einsatz erneuerbarer Energien, die Steigerung der Rohstoffproduktivität und die Verringerung der Inanspruchnahme von Ökosystemdienstleistungen gesetzt hat, welche Maßnahmen und Strategien es hierzu verfolgt, wie diese erfüllt wurden bzw. in Zukunft erfüllt werden sollen und wo es Risiken sieht.

Die Volksbank Lüneburger Heide eG prüft einmal pro Jahr die Umweltauswirkungen ihres Geschäftsbetriebes im Hinblick auf:
•    Ressourcenverbrauch (Papier und Toner)
•    Energieverbrauch Strom, Gas und Öl
Um die Umwelt zu schonen und somit ökologisch negative Auswirkungen zu minimieren, zeigen wir unser nachhaltiges Handeln anhand beispielhafter Punkte:
•    Recycling Tonerkartuschen
•    Einsatz von PEFC zertifiziertem Papier (Kontoauszugspapier)
•    Einsatz von energieeffizienten Elektrogeräten (Multifunktionsdrucker, Bildschirme usw.)
•    Konzepte zur Reduzierung des Papierverbrauchs (z.B. ePostfach)
•    Einsatz von LED-Beleuchtung in den Außenwerbeanlagen
•    Einsatz von LED-Beleuchtung bei Neu- und Umbauten in Gebäuden
•    Verwendung von Stromabschalteinrichtungen (Zeitschaltuhren und Bewegungssensoren)
•    Bei Neubauten wird die Verwendung von ökologischen Energieträgern (Geothermie)
      geprüft sowie die CO² Emissionen betrachtet

Auf Basis dieser jährlichen Bewertung werden Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Umweltwirkung des Geschäftsbetriebs entwickelt und dokumentiert. Für die Zukunft ist eine Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz geplant. Das Unternehmen verbraucht den Großteil an Strom für Datenverarbeitung, Beleuchtung, Klimatisierung sowie für fossile Brennstoffe oder Fernwärme zur Beheizung der Gebäude.
Bereits heute sensibilisieren wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ein umweltbewusstes Verhalten am Arbeitsplatz und beziehen sie in die Maßnahmen und deren Umsetzung ein. Alle sind aufgefordert, Energie zu sparen und auf einen sinnvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen zu achten. Hier wird beispielhaft die Mülltrennung genannt. Laufende Maßnahmen zur Steigerung der Ressourceneffizienz: Unsere Beleuchtung wurde bei Neu- und Umbauten auf LED umgestellt. Dieses Vorgehen setzen wir in den folgenden Jahren weiter fort.
Messbare und nachhaltige Ziele zum Ressourcen- und Energieverbrauch sollen auch in der geplanten  Nachhaltigkeitsstrategie, die unter Einbindung der Unternehmsführung bis Ende 2020 erstellt werden soll, verankert werden.