12. Ressourcenmanagement

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und quantitativen Ziele es sich für seine Ressourceneffizienz, insbesondere den Einsatz erneuerbarer Energien, die Steigerung der Rohstoffproduktivität und die Verringerung der Inanspruchnahme von Ökosystemdienstleistungen gesetzt hat, welche Maßnahmen und Strategien es hierzu verfolgt, wie diese erfüllt wurden bzw. in Zukunft erfüllt werden sollen und wo es Risiken sieht.

Die Kreissparkasse Syke legt viel Wert auf eine zeitgemäße technische Ausgestaltung der Geschäftsstellen und Abteilungen. Umfangreiche Energiesparmaßnahmen haben wir in der Hauptstelle und in Geschäftsstellen vorgenommen. Für 2021 sind weitere Energiesparmaßnahmen geplant. Durch gezielte Planung werden Gebäudehüllen saniert und durch den Einsatz von z.B. Gründächern die Aufheizung der Räume minimiert.
Im Jahr 2018 haben wir mit der Renovierung von 40 Büroräumen mit Sanitärräumen in einem dreigeschossigen Gebäudeteil in der Hauptstelle in Syke begonnen und 2020 fortgeführt. Die Räume wurden mit LED Leuchten ausgestattet und erhalten bedarfsgerechte Präsenzmelder (500 Lux am Bildschirmarbeitsplatz, bei Abwesenheit werden die Leuchten komplett ausgestellt). Dieser Steuerung wird auch auf den Fluren eingesetzt. In den Sanitär-, Technik- und Putzmittelräumen wurden Bewegungsmelder installiert.
Die seit 1984 vorhandenen Blockheizkraftwerke wurden als wärmegeführte Anlagen umgerüstet. Ein BHKW wurde komplett erneuert und die Leistung dem Gebäude angepasst. Dadurch können Wärme- und Strommengen direkt vor Ort genutzt werden. Für das Jahr 2020 wurden 401 Tausend kWh Strom und 781 Tausend kWh Wärme produziert. Mittlerweile wurde in 12 Geschäftsstellengebäuden die vorhandene Beleuchtung durch LED Leuchten mit Präsenzmelder erneuert. Es sind weitere Beleuchtungsprojekte geplant.

Bei der Renovierung von Teppichböden wird ein Produkt eingesetzt, dass zu  84 % mit erneuerbarer Energie produziert wird. Der Hersteller gibt an, dass so eine Reduktion der globalen CO2 – Emission von 92 % erreicht wird.
Als Finanzdienstleistungsunternehmen liegen unsere Schwerpunkte anders als im produzierenden Gewerbe. Die Rohstoffproduktivität stellt insofern keinen maßgeblichen Indikator dar. Somit dürften sich keine nennenswerten Risiken ergeben. Eine tiefergehende Risikoanalyse wird infolgedessen nicht vorgenommen. Gleichwohl sind wir über die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und behördlichen Auflagen zum Umweltschutz bemüht, den Umweltschutz aktiv und langfristig weiterzuentwickeln. Um dieses zu erreichen, haben wir uns zum Ziel gesetzt, das „Zielbild 2025“ des DSGV umzusetzen.