12. Ressourcenmanagement

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und quantitativen Ziele es sich für seine Ressourceneffizienz, insbesondere den Einsatz erneuerbarer Energien, die Steigerung der Rohstoffproduktivität und die Verringerung der Inanspruchnahme von Ökosystemdienstleistungen gesetzt hat, welche Maßnahmen und Strategien es hierzu verfolgt, wie diese erfüllt wurden bzw. in Zukunft erfüllt werden sollen und wo es Risiken sieht.

Die wesentlichen Umweltrisiken, die sich aus der Geschäftstätigkeit ergeben, beziehen sich auf den Ausstoß schädlicher Klimagase. Als reines Dienstleistungsunternehmen mit starker Reisetätigkeit, sehen wir hier auch unseren größten Einfluss, um die Klimaerwärmung zu stoppen. Die im Nachfolgenden Abschnitt dargestellten Ziele hat sich die Geschäftsführerin für das kommende Geschäftsjahr auferlegt.

Ziele 2022:
- Komplette Vermeidung der Flugreisen für Geschäftszwecke
- Überwiegender Einsatzes von Videokonferenzen statt Geschäftstreisen

Bisher erfolgte Maßnahmen:
- aufgrund der COVID-19 Pandemie, komplette Vermeidung von Flugreisen
- Stromverbrauch weiterhin auf 100 % erneuerbaren Energien. Strommix mit besonders hohem Windkraft-Anteil sowie Wasserkraft aus Deutschland und Österreich, ohne Strom aus Biomasse.
- Beschaffung von ökologischen Büromaterialien, bevorzugt nach FSC(R) oder dem Blauen Engel zertifiziert
- Strikte Müllvermeidung und Abfalltrennung

Zielerreichung 2019/2020:
- Reduzierung der Flugreisen für Geschäftszwecke - Dieses Ziel haben wir aufgrund der COVID-19 Pandemie vollständig erreicht. In 2020 sind keine Flugreisen erfolgt und in 2019 erfolgte eine Flugreise (Gesamtlänge Hin- und Rückflug: 670 km)
- Prüfung des vermehrten Einsatzes von Videokonferenzen statt Geschäftstreisen - Wir konnten unsere Geschäftsreisen von sieben Reisen (2019) auf zwei Reisen (2020) reduzieren und haben unser Ziel erreicht.