12. Ressourcenmanagement

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und quantitativen Ziele es sich für seine Ressourceneffizienz, insbesondere den Einsatz erneuerbarer Energien, die Steigerung der Rohstoffproduktivität und die Verringerung der Inanspruchnahme von Ökosystemdienstleistungen gesetzt hat, welche Maßnahmen und Strategien es hierzu verfolgt, wie diese erfüllt wurden bzw. in Zukunft erfüllt werden sollen und wo es Risiken sieht.

Nachhaltigkeit im Bankbetrieb

Der Klimawandel bedroht unmittelbar den Grundsatz „Bewahrung der Schöpfung“. Daher verfolgt die Steyler Ethik Bank mit ihrer nachhaltigen Betriebsökologie vier Umweltziele, um der Entwicklung entgegenzuwirken:

1. Senkung des eigenen Energieverbrauchs
2. Steigerung des Anteils Erneuerbarer Energien
3. Senkung der CO2-Emissionen
4. Ausgleich der unvermeidbaren CO2-Emissionen

Wie bereits im vorherigen Abschnitt dargestellt, konnte die Steyler Ethik Bank ihren Energieverbrauch innerhalb der letzten fünf Jahre deutlich reduzieren sowie den Anteil erneuerbarer Energieträger am Gesamtverbrauch erhöhen. Doch Nachhaltigkeit ist kein Zustand, sondern ein Ziel, und so möchte sich die Steyler Bank dazu verpflichten, auch in Zukunft noch besser zu werden in puncto Ressourcenmanagement. Dafür hat sie folgende Maßnahmen bereits eingeleitet oder zumindest angedacht:

Ressourcenmanagement in Kredit- und Anlageprodukten
Die Steyler Ethik Bank bietet ihren Kreditkunden gezielte Beratungsangebote in der Rubik „Bauen und Wohnen“ mit dem Ziel, Energie und Geld zu sparen. Im Rahmen der Anlageberatung informiert die Steyler Ethik Bank ihre Kunden über ihren Ansatz, Klimarisiken von Anlagetiteln (Unternehmen, Staaten) aktiv über die 100 Umweltkriterien in der Nachhaltigkeitsbewertung und über das Ausschlusskriterium „Kontroverse Umweltpraktiken“ zu steuern. Kunden haben damit die Sicherheit, dass ihr Geld nicht in Unternehmen und Staaten fließt, die umweltzerstörerische Großprojekte (Pipelines, Minen, Kraftwerke, Staudämme etc.) bauen bzw. das Paris-Abkommen COP21 nicht unterzeichnet haben.

Ressourcenmanagement in der Lieferkette
Der Versandhandel memo AG stellt eine wesentliche Bezugsquelle für Hygiene- und Reinigungsartikel für die Steyler Bank dar. Die Steyler Bank hat sich ganz bewusst für die memo AG entschieden, da diese sich mit einem umfassenden Nachhaltigkeitsansatz von Mitbewerbern positiv abhebt. Als Kunde der memo AG profitiert die Steyler Ethik Bank von der nachhaltigen Logistik, beispielsweise durch die klimaneutrale Lieferung, und von einem umfangreichen Sortiment an ökologischen und sozial verträglichen Produkten.

Büromaterialien werden zum überwiegenden Teil vom DG Verlag bezogen. Nach eigenen Angaben versteht sich der DG Verlag als „Kompetenzcenter für Lösungen, Services und Produkte des genossenschaftlichen Verbundes“ und steht für „Sicherheit, Qualität, Vertrauenswürdigkeit, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit“.

Ressourcenmanagement im Mobilitätsverhalten: Geschäftsreisen und Arbeitswege
Die Steyler Bank nutzt schon seit Jahren eine Dienstreiseordnung für die Mitarbeiter. In dieser werden die Mitarbeiter aufgefordert ihre Dienstreisen umweltfreundlich zu planen. Geplant ist eine Überarbeitung der Dienstreiseverordnung mit dem Ziel der Förderung von klimafreundlicher Mobilitätsformen.
Mit dem jährlichen Projekt „Radeln für den guten Zweck“ werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bank dazu motiviert, während der Sommermonate mit dem Fahrrad zur Bank zu kommen.

Zusätzlich zu dem positiven Effekt für die eigene Gesundheit und die Umwelt verbindet die Steyler Ethik Bank diese Aktion aber noch mit einem jährlich neuen Hilfsprojekt: pro geradelten Kilometer eines jeden Mitarbeiters spendet die Bank 0,25 € für ein Hilfsprojekt der Steyler Missionare. Im Jahr 2016 wurden mit dem „erradelten“ Geld vier Fahrräder für eine Farm in Bolivien angeschafft.

Um die Dienstfahrten in der näheren Umgebung des Standorts Sankt Augustin in Zukunft noch umweltschonender durchführen zu können, plant die Geschäftsführung die Anschaffung eines E-Autos als Dienstwagen.