12. Ressourcenmanagement

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und quantitativen Ziele es sich für seine Ressourceneffizienz, insbesondere den Einsatz erneuerbarer Energien, die Steigerung der Rohstoffproduktivität und die Verringerung der Inanspruchnahme von Ökosystemdienstleistungen gesetzt hat, welche Maßnahmen und Strategien es hierzu verfolgt, wie diese erfüllt wurden bzw. in Zukunft erfüllt werden sollen und wo es Risiken sieht.

Umweltziele
Aus unserer unternehmerischen Verantwortung und unserem Selbstverständnis als Sparkasse bekennen wir uns zum Prinzip der Nachhaltigkeit. In unserer Geschäfts- und Risikostrategie haben wir die Verkleinerung des ökologischen Fußabdrucks als zentralen Aspekt definiert. So wie alle anderen Unternehmen sind wir gefordert, unsere Anstrengungen zur Verbesserung unserer Klimabilanz spürbar zu intensivieren und unsere Treibhausgasemissionen aus dem Geschäftsbetrieb zu senken. 

Die Verbesserung unserer Klimabilanz richten wir am übergeordneten Ziel der Begrenzung der Erderwärmung auf zwei Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau aus.

Auf Basis der Ergebnisse der CO2 Bilanz des Geschäftsjahres 2020 ermitteln wir die Treiber für den CO2-Verbrauch der Kreissparkasse Steinfurt. Anschließend ist es unser Anspruch, einen Zielpfad zu beschreiben, um bis zum Jahr 2035 unseren Geschäftsbetrieb klimaneutral gestalten zu können.  

Im Geschäftsbetrieb halten wir alle gesetzlichen Umweltvorgaben ein, zum Beispiel in den Bereichen Trinkwasser, Energie und Entsorgung (Gewerbeabfallverordnung). Wir führen die vorgeschriebenen Energieaudits gemäß Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) durch und halten bei Neubauten und Sanierungsmaßnahmen die Vorgaben gemäß EEWärmeG und EnEV ein.  

Umweltrisiken aus unserer Geschäftstätigkeit
Wir sind uns bewusst darüber, dass wir über unsere Finanzierungsfunktion als Sparkasse Einfluss auf mögliche Investitionen von Unternehmen und für den Wohnungsbau haben. Dieser Verantwortung sind wir bisher durch große Finananzierungsabschnitte für Photovoltaik, Biomasse und Windenergie für ortansässige Unternehmen und Privatkunden nachgekommen. Für das zukünftige Finanzierungsgeschäft werden im Rahmen der Erarbeitung unserer Nachhaltigkeitsstrategie Überlegungen angestellt, branchenbezogene Risikoanalysen unserer Verbundpartner im Bestandsgeschäft durchzuführen. Darüber hinaus ist geplant, über die Formulierung von Finanzierungsgrundsätzen das einzelne Kreditgeschäft in Bezug auf Nachhaltigkeitsaspekte stärker in den Blick zu nehmen.

Weitere Zielsetzungen zur Ressourceneffizienz über den CO2-Ausstoss hinaus
Aktuell liegt unser Fokus auf der Reduzierung von CO2. Durch die zunehmende Digitalisierung unserer Geschäftsprozesse gehen wir davon aus, dass auch der Papierverbrauch zukünftig reduziert wird. Eine Quantifizierung ist hierzu aber aktuell nicht vorgesehen. Grundsätzlich gilt jedoch, auf den Einsatz von Papier so weit wie möglich zu verzichten. Dort wo es der Gesetzgeber erlaubt, wurden und werden Prozesse so umgestellt, dass z.B. über das Elektronische Postfach umfangreiche Kundenunterlagen bereitgestellt werden.