12. Ressourcenmanagement

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und quantitativen Ziele es sich für seine Ressourceneffizienz, insbesondere den Einsatz erneuerbarer Energien, die Steigerung der Rohstoffproduktivität und die Verringerung der Inanspruchnahme von Ökosystemdienstleistungen gesetzt hat, welche Maßnahmen und Strategien es hierzu verfolgt, wie diese erfüllt wurden bzw. in Zukunft erfüllt werden sollen und wo es Risiken sieht.

Ein wichtiger Hebel, um die Umweltauswirkungen unserer Geschäftstätigkeit zu verringern, ist das imug-Bürogebäude. Das 2012 bezogene Bürogebäude ist grundsaniert und auf neuestem Energie- und Dämm-Standard gemäß EnEV 2009 und erfüllt dadurch ökologische Standards. Der komplette Wärmebedarf wird über Fernwärme realisiert.

Dort wo möglich, sollen Ressourcenverbräuche verringert werden. Um CO2-Emissionen zu sparen, haben wir uns zum Ziel gesetzt, den Strom zu 100% aus erneuerbaren Energiequellen zu beziehen, die durch das Grüner Strom Label in Gold zertifiziert sind. Alle wesentlichen Büromöbel sind nach Nutzung vollständig zerlegbar und in hohen Teilen wiederverwertbar bzw. recyclebar. Auch werden energiesparende Server und zentralisierte Drucker verwendet, für die ausschließlich Umwelt- und Recyclingpapier genutzt wird.

Auch Geschäftsreisen haben einen Umwelteinfluss. Insgesamt haben imug Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter circa 103.000 km für Geschäftsreisen zurückgelegt. Für 89 Prozent davon wurde die Deutsche Bahn oder der öffentliche Personennahverkehr verwendet, 9 Prozent der Strecke wurde mit dem Auto zurückgelegt und 2 Prozent mit dem Flugzeug. Für notwendige Flugreisen erfolgten CO2-Kompensationen, wobei Flugreisen über die Jahre gesehen äußerst selten stattfinden. 23 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben eine Business-Bahncard 50, die zusätzlich auch privat genutzt werden kann.

Ein weiteres Ziel wurde 2016 erreicht und soll auch zukünftig vollumfänglich erreicht bleiben. Die imug Beratungsgesellschaft ist CO2-neutral. Die im Rahmen der Geschäftstätigkeit angefallenen CO2-Emissionen wurden auch in 2017 wieder durch die Umsetzung von Gold Standard Klimaschutzprojekten unseres Kompensationsdienstleisters ausgeglichen.

Weitere, aktuelle Zielsetzungen im Bereich Ressourcen gibt es aktuell nicht.

Aufgrund der Geringfügigkeit des Ressourcenverbrauchs im Beratungsgeschäft sehen wir aktuell keine wesentlichen Risiken auf Nachhaltigkeitsaspekte im Ressourcenbereich.

Während der Geschäftsbetrieb eines mittelständischen Beratungsunternehmen eher geringe Einflüsse auf Ressourcen und Ökosysteme hat, kann das bei unseren Kunden z.T. anders sein. imug hat den Anspruch mit seinen Produkten und Dienstleistungen auch einen positiven Einfluss auf die Ressourcenverbräuche unserer Kunden zu haben (wenn auch nur schwer operationalisierbar). Auch wollen wir die Sensibilisierung für das Thema Ressourcenschutz und Schutz von Ökosystemen über unsere Arbeit bei Unternehmen erhöhen. Dabei besteht immer auch das Risiko, dass wir mit Unternehmen zusammenarbeiten, die vielleicht in Kontroversen im Bereich Ressourcenschutz verstrickt sind. Hier versuchen wir mit viel Engagement eine Transformation zu erreichen, die Kontroversen und umwelt- bzw. sozialschädliche Geschäftspraktiken verhindern und unterbinden.