12. Ressourcenmanagement

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und quantitativen Ziele es sich für seine Ressourceneffizienz, insbesondere den Einsatz erneuerbarer Energien, die Steigerung der Rohstoffproduktivität und die Verringerung der Inanspruchnahme von Ökosystemdienstleistungen gesetzt hat, welche Maßnahmen und Strategien es hierzu verfolgt, wie diese erfüllt wurden bzw. in Zukunft erfüllt werden sollen und wo es Risiken sieht.

Die Dienstleistungen des Terra Institute zielen darauf ab, Unternehmen, Organisationen, Kommunen und Regionen wirtschaftlich, ökologisch und sozial nachhaltig auszurichten. Da hier ein großer Wirkungshebel vorhanden ist, versucht das Terra Institute bei der Ausübung dieser Beratungsleistungen stets, ein möglichst effizientes Ressourcenmanagement bei seinen Klienten zu fördern.

Starke Auswirkungen auf den Ressourcenverbrauch hat im Geschäftsmodell des Terra Institute der Bereich Mobilität. Wir optimieren unsere Ressourceneffizienz kontinuierlich u.a. durch den regional optimierten Einsatz der Berater zur Vermeidung unnötiger Reisen, durch die Ausweitung digitaler Kommunikationsformen (Videokonferenzen), die Vermeidung von Flugreisen und die Steigerung des Anteils der Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, die Bildung von Fahrgemeinschaften und die Nutzung eines besonders energieeffizienten, gasbetriebenen und eines elektrischen Firmenfahrzeugs.

Einen weiteren Wirkungshebel im Ressourcenmanagement bildet das Terra Büro in Brixen. Es befindet sich in einem Altbau im Zentrum der Stadt Brixen und wird mit lokaler Fernwärme beheizt. Strom wird von den heimischen Stadtwerken bezogen, welche einen Teil der jährlich verteilten Strommenge mittels Fernwärme, Wasserkraft und Photovoltaik selbst produzieren.

Für den Betrieb der Internetseite und das Webhosting erfolgt die Zusammenarbeit mit einem Schweizer Unternehmen, welches ISO 50001 zertifiziert ist, sich aktiv für Klimaschutz sowie alternative Energien einsetzt und seine Server mit Ökostrom betreibt. Zusammen mit dem Betrieb der Telefonie durch "Green Energy" ermöglicht dies eine deutliche Einsparung von Ressourcen.

Der Konsum von Büromaterialien und Verbrauchsmitteln wird kontinuierlich reduziert, wo möglich werden regional hergestellte, umweltverträgliche Produkte genutzt. Beim Leasing des Druckers wurde auf einen deutlich reduzierten Energieverbrauch und die Einsatzmöglichkeit von Recycling-Materialien geachtet. Es wird ausschließlich Recycling-Papier genutzt, dieses wird in der Regel beidseitig und schwarz/weiß bedruckt. Sämtliche Druckprodukte werden klimaneutral und aus 100% Recyclingpapier beauftragt. Regionale Produkte haben Vorrang, soziale und ökologische Aspekte werden, wo immer möglich, nachgefragt und beachtet.

2015 wurde mit der Gründung des Klimaneutralitätsbündnis Südtirol ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Ressourcenschonung gemacht. Ziel der Initiative ist es, bis spätestens 2025 alle unternehmerischen Aktivitäten klimaneutral zu stellen. Die Unternehmen wollen damit einen aktiven Beitrag zum 2-Grad-Celsius-Ziel der vereinten Nationen leisten.Das Terra Institute ist selbst Mitglied im Bündnis und misst, reduziert und kompensiert jährlich seine CO2-Emissionen.