11. Inanspruchnahme von natürlichen Ressourcen

Das Unternehmen legt offen, in welchem Umfang natürliche Ressourcen für die Geschäftstätigkeit in Anspruch genommen werden. Infrage kommen hier Materialien sowie der Input und Output von Wasser, Boden, Abfall, Energie, Fläche, Biodiversität sowie Emissionen für den Lebenszyklus von Produkten und Dienstleistungen.

Natürliche Ressourcen werden sowohl für den Geschäftsbetrieb als auch für die erbrachten Dienstleistungen in Anspruch genommen. Aufgrund unserer überwiegenden Beratungstätigkeit werden natürliche Ressourcen jedoch nur im geringem Ausmaß in Anspruch genommen. 

Geschäftsbetrieb 
Im Geschäftsbetrieb entstehen Material-und Energieverbräuche durch unsere Aktivitäten im Büro und unsere Dienstfahrten. Dabei setzte sich unser Ressourcenverbrauch aus den Mobilitätsaktivitäten, dem Verbrauch von Wasser, Energie und Verbrauchsmaterial sowie der Entstehung von haushaltsüblichen Abfall zusammen. Aufgrund der Covid-19-Pandemie wurden die Dienstfahrten zum Kunden auf ein Minimum reduziert und die Mitarbeiter*innen gebeten remote zu arbeiten. Da wir eine Digitalisierungsberatung sind, möchten wir mit gutem Beispiel vorangehen und arbeiten größtenteils papierlos. Auf die genaue Verbrauchsangaben zu den einzelnen Ressourcen wird in den Kapiteln "Ressourcenmanagement" und "Klimarelevante Emissionen" näher eingegangen.

Dienstleistungen
Durch die Beratung zu digitalen Prozessen bei unseren Kund*innen erreichen wir nachweislich einen positiven Einfluss auf die Ressourcennutzung unserer Kund*innen durch die Verbesserung der Energieeffizienz, Umstellung auf papierloses arbeiten, sowie Optimierungen von Prozessen und Ressourcen. In Zukunft möchten wir unsere Dienstleistung mit dem Bezug zur Nachhaltigkeit ausbauen und möchten die Nachhaltigkeitsaspekte in jedem unsere Projekte zukünftig berücksichtigen und unseren Impact messbar machen.